bahnbilder.ch

Balkantour 2009 - Tag 15: Nis – Tuzla

Von

Sonntag 19.7.2009 Nis – Tuzla
(Text: Pascal Zingg; Fotos: Pascal Zingg, David Gubler, Neel Bechtinger)

Heute war wieder einmal ein Transfertag. „Go West“ hiess das Motto, und das Ziel war Bosnien Herzegowina, bzw. Tuzla, um es genau zu nehmen. Da das Wetter morgens in Niš schlecht war, hatten wir es mit der Abreise nicht wirklich pressant. Da David und ich noch unsere Internetsucht befriedigen mussten, war es schon zehn Uhr, als wir das Hotel Konstantin verliessen.
Ursprünglich wollten wir übers Land fahren, da das Wetter aber schlecht war, entschieden wir uns für die Autobahn. So düsten wir die rund 350 Kilometer zurück nach Ruma. In Ruma suchten wir mal wieder nach der Titolok, doch diesmal fanden wir keine. Dies war schade, denn mittlerweile hatte sich das Wetter etwas gebessert und die Chance auf ein Sonnenbild wäre sehr hoch gewesen.
Wir fuhren dann runter nach Sabac und sahen uns dort den Bahnhof an. Dieser war ziemlich versifft und es stand viel Schrott rum, die Titolok suchte man aber auch hier vergebens! So hielt uns nichts mehr in Serbien und wir strebten weiter gegen Tuzla. Erst ging es der Grenze entlang in Richtung Süden, ehe wir über den Grenzfluss Drina gingen.
Die Einreise war für einmal unkompliziert, da die Zöllner offensichtlich kein Ausländisch konnten und uns deshalb durch winkten. Nachdem wir auch noch das letzte Stück genommen hatten, standen wir am späten Nachmittag in Tuzla und suchten wieder einmal ein Hotel. Wir fanden schnell eines, doch es wollte uns niemand bedienen, also weiter zum Nächsten. Wir landete schliesslich im Hotel Tuzla. An der Rezeption sah noch alles prima aus, so dass wir frohen Mutes ein Zimmer für 115 Euro buchten. Das Problem war einfach, dass die Rezeption modernisiert war und unser Zimmer nicht.
Etwas enttäuscht vom Zimmer gings zurück zum Auto. Wir wollten noch etwas die Strecke erkunden. Mit etwas Suchen landeten wir schliesslich im Bahnhof Tuzla, dort war aber tote Hose. Weiter gings nach Lukavac. Dort wollten wir mal die Lokalitäten besichtigen, denn schliesslich verrichtete dort eine der letzten 33er (DRG 52) ihren Dienst. Als wir gerade auf der Suche waren, kam uns ein Triebwagen der ZRS entgegen. Wir entschieden uns den Triebwagen bei der Rückfahrt zu machen. Also verteilten wir uns für den Zug zwischen Tuzla und Lukavac. Es wurden sage und schreibe die einzigen Bilder des Tages.
Baureihe 813/814 der ZRS zwischen Tuzla und Kreka


Baureihe 813/814 der ZRS zwischen Bos. Poljana und Bistarac
Der ZRS Regio von Tuzla nach Doboj zwischen Tuzla und Lukavac

Im Anschluss gingen wir nochmals nach Lukavac. Beim Kohletagebau fanden wir die 33er dann auch, sie stand aber nicht gut im Licht, so dass wir abdampften und via Supermarkt ins Hotel fuhren. Für den nächsten Tag war geplant Bilder von der 33er zu machen, aber davon ein andermal mehr.

Tag 16: Tuzla - Doboj
Tag 14: Nis - Nis