bahnbilder.ch

Balkantour 2009 - Tag 17: Doboj - Doboj

Von

Dienstag 21.7.2009 Doboj – Doboj
(Text: Pascal Zingg; Fotos: Pascal Zingg, David Gubler, Neel Bechtinger)

Um das Positive vorneweg zu nehmen: Am Morgen erfuhren wir, dass wir das Zimmer eine weitere Nacht behalten konnten. Offenbar hatten wir uns nicht zu auffällig aufgeführt und brav bezahlt, wessen sie sich wohl nicht so sicher waren :)
Aber nun zurück zum Tagesgeschäft: Heute war der wohl unbefriedigenste Tag der Ferien. Wie befürchtet suchten wir vergebens nach wirklich guten Fotostellen. Am Morgen waren wir nördlich von Doboj unterwegs und suchten uns eine Stelle für den EC nach Budapest. Kurz vor Modrica fanden wir eine Stelle, die unseren Ansprüchen genügte. Nil und ich liessen David dort zurück und suchten uns was anderes. Nil machte schliesslich ein Bild bei einem Haltepunkt. Ich suchte vergebens nach einer Stelle und musste den Zug schliesslich fahren lassen.
JZ 441 der ZRS zwischen Koprivna Donja und Vranjak


Der EC Budapest - Sarajevo in der Region von Modrica

Nach dem EC fuhren wir in Richtung Süden, um die Züge hinter Doboj zu machen. Gleich hinter Doboj fuhren wir dabei auf einen Güterzug auf. Nil gab Gas und wir konnten den Zug am nächsten Haltepunkt machen. Während die anderen mit dem Bild zufrieden waren, fand ich das Motiv nicht wirklich prickelnd, dazu war noch eine 441 in der hässlichsten ZFBH-Lackierung am Zug.
JZ 441 der ZFBH in Jabucic Polje
Die wahrscheinlich hässlichste Lackvariante einer 441, stellt diese Farbkombination der ZFBH dar.

Nach dem Güterzug fuhren wir die Strecke runter nach Maglaj ab, wobei uns die Überstellen verborgen blieben. Wir stellten uns an einer einigermassen Stelle auf und warteten, was denn da kommen mochte. Die Antwort: Nix. Nachdem das Licht rum war gings zu einem Haltepunkt, wo wir auf einen Regio warteten, der aber nie kam. Schliesslich kam der IC von Zagreb nach Ploce. Das Komische war, dass der Zug auf dem falschen Gleis kam und die Lok (eine 441 im Türkenlack) die Schlusslichter an hatte.
JZ 441 der ZFBH in Paklenica Donja
Der IC von Zagreb nach Ploce mit einer 441 (ex TCDD) auf dem falschen Gleis.

Zuguterletzt kam doch noch ein Regio, diesmal mit einer schönen ZRS 441. Das Wagenmaterial bestand aus einem Halberstädter und einem ex-SJ-Wagen.
JZ 441 der ZRS in Paklenica Donja
Ein klassischer ZRS Regio mit Halberstädter und SJ-Wagen

Für den Gegenzug suchten wir uns eine neue Stelle. Beim Haltepunkt vom Mittag wurden wir fündig, wobei fündig übertrieben ist, denn das Licht passte noch nicht wirklich. Bevor der Zug jedoch kam, wollten wir noch etwas buschen. Dabei wurden wir von einem Rauschen von hinten aufgeschreckt. Es war ein Güterzug, diesmal mit einer Altlack-441. Das spezielle daran war, dass uns der zweite Lokführer mit seinem Handy fotografierte.
JZ 441 der ZFBH in Jabucic Polje
Ein Güterzug der ZFBH. Fotografen sieht man hier wohl selten, darum muss man sie sofort aufs Handy bannen, wenn man schon mal einen sieht.

Nach dem Güterzug kam bald der Personenzug, doch wie bereits befürchtet hatte das Licht zu wenig gedreht, so dass die Front im Schatten war, was diesen Loks überhaupt nicht steht.
JZ 441 der ZRS in Jabucic Polje
Der Regio vom Mittag kehrt wieder nach Doboj zurück,

Das letzte Ziel vor dem Essen war der Bahnhof Doboj, dort machten wir schliesslich noch einen Regio aus Banja Luka, wobei auch dieser nicht wirklich schön umgesetzt werden konnte.
JZ 441 der ZRS in Doboj
Einfahrt eines Regios in Doboj

So war für mich heute alles etwas unbefriedigend! Nachdem wir uns im Hotel frisch gemacht hatten und im Restaurant waren, ging es noch einmal an den Bahnhof für Nachtfotos. Wir fragten ob denn das Fotografieren erlaubt sei, wobei der Bahnhofsvorsteher nichts dagegen hatte. Wir erwarteten einen Regio aus Banja Luka, der kam aber (mal wieder) nicht. Was kam waren zwei Güterzüge, wobei eine der ZFBH-Loks (eine Altlack-441) vom einen auf den anderen Zug umspannte. So konnten wir wenigstens ein Nachfoto schiessen.
JZ 441 der ZFBH in Doboj
Spät Abends steht ein Güterzug zur Abfahrt nach Süden bereit.

Befriedigen konnte mich aber auch dieses Bild nicht, so gehe ich heute extrem unzufrieden ins Bett und hoffe, dass es Morgen in Richtung Banja Luka besser wird.

Tag 18: Doboj - Slavonski Brod
Tag 16: Tuzla - Doboj