bahnbilder.ch

Ostertour 2010 - Teil 1

Von

Nach gut eineinhalb Jahren verirrte sich der "schweizer Stammsitz" von bahnbilder.ch in Gestalt von Pascal und David, verstärkt von Nil von bahnpics.com, mal wieder in die oberpfälzische Zweigniederlassung. Ziel war es an Ostern Oberbayern, die Oberpfalz und vor allem Tschechien unsicher zu machen. Via Mail wurden die ersten Wünsche ausgetauscht, Planungen aufgestellt und der Treffpunkt vereinbart.

Los gings am Karfreitag. Während die schweizer Abordnung im ALEX auf dem Südast gen München und den Treffpunkt Oberschleißheim rauschte, hatte ich auf meinem Weg noch etwas Zeit mich bei zartem Sonnenlicht am Nordast zu vergnügen. Dazu bezog ich bei Medersbach, nahe Regenstauf, Position.

612 115 der DB in Medersbach


Zuerst ließ sich 612 115 mit unbekannten 612 an der Spitze als RE 3692 gen Norden blicken.

610 518 der DB in Medersbach


610 518 als RE 3583 strebte dagegen von Nürnberg kommend dem Endbahnhof Regensburg zu.

223 070 der ARRIVA in Medersbach


Und nachdem der von 223 070 geführte ALX 87011 durch war, hieß es auch für mich gen Süden, sprich Landeshauptstadt München, aufbrechen, um die Reisenden pünktlich am S-Bahnhof in Oberschleißheim aufzusammeln.

Leider hatte die auf ihrem Weg von Süden her die Sonne unterwegs verloren. Es zog hinter Regensburg mächtig zu und die Sonne kam, wenn überhaupt, dann nur ganz schwach durch die Wolken. Der Freude bei der Begrüßung tats erstmal keinen Abbruch und das Häufchen Fotografen bezog bei Feldmoching an der bekannten Fotostelle Position. Hier sollte es die beiden kurz nacheinander fahrenden ALEX aus Hof/Prag und Regensburg geben.
Immer wieder ging der Blick prüfend in den Himmel. Doch was es da zu sehen gab, war nicht angetan um Freudensprünge zu machen. Gut das sich der erste ALEX etwas Zeit ließ. So gabs nur wenig ausgeleuchtete Quietschies und 111er auf den Chips, was zu verschmerzen war. Bedenklicher war, dass sich die beiden Wunschkandidaten immer mehr verspäteten. Irgendwie schien was zu klemmen im Fahrplan und so kam auch Kandidat Nr. 2, der ALX 87013 mit 183 003 als erstes.

183 003 der ARRIVA in Feldmoching


Der eigentlich die Stelle einige Minuten vorher passierende ALX 354 mit den Teilen aus Hof und Prag machte es weiter spannend und fuhr erst einige Zeit danach an unserer Stelle vorbei.

183 002 der ARRIVA in Feldmoching


Immerhin hatte uns die Verzögerung zu etwas mehr Licht verholfen, kämpfe sich doch die Sonne genau im richtigen Moment wenigstens etwas durch die Wolken. Aber eine Verspätung von rund einer halben Stunde verstörte den Plan für den restlichen Tag nachhaltig.

Eigentlich war vorgesehen, den nächsten ALEX aus Prag, nämlich den nach Nürnberg, am Dreikirchenblick in Sulzbach-Rosenberg zu erlegen. Tja, geplant, denn zu schaffen war dies nun nicht mehr. Wir entschieden uns daher um und wechselten nach Regensburg zum Fußgängerüberweg bei der alten Zuckerfabrik. Hinter dem einfahrenden ALX 87017 sieht man die im Entstehen befindliche agilis-Halle.

223 068 der ARRIVA in Regensburg


Neben einigen RE-Bildern gabs noch einen gelben Taurus von railserv zu bewundern, allerdings direkt aus dem Licht kommend und somit unfotografierbar. Wir wechselten für die letzten Bilder des ersten Tages die Stelle und machten uns auf den Weg nach Zeitlarn.

Am dortigen Feldwegsübergang (mit Anrufschranke) gab dann, neben dem VBG 81927 mit VT 21

642 321 der VBG in Zeitlarn


und dem Pendolino 612 506 als RE 3570,

610 506 der DB in Zeitlarn


als letztes Bild des Tages den ALX 87014 nach Hof/Prag der mit seiner bunten und abwechslungsreichen Garnitur etwas Fernbahnflair in die Oberpfalz zurück bringt.

223 068 der ARRIVA in Zeitlarn


Ein schöner Abschluß!

Nun gings nachhause, wo ein leckeres Essen auf uns wartete, gekocht von einem lieben Schatz :-), viel Ratschen, viele Späße und Planungen für den nächsten Tag, an dem es an die KBS 200 in Tschechien mit ihren Bardotkas gehen sollte.

Mehr dazu in Teil 2