bahnbilder.ch

Auf Sonderzugjagd in der Innerschweiz

Von

Vom 23.4. bis 25.4.2010 war wieder einmal eine Gruppe englischer Kilometersammler in der Schweiz. Die Engländer fahren jeweils ziemliche Mickey-Mouse-Züge. Da sie diesmal jedoch mit der Re 456 143 "Ostwind" unterwegs waren, entschied ich mich mit David einige Fotos der Fahrt zu machen. Als Erstes peilten wir Reiden an. An der Stelle angekommen, wurde der Tag mit einem EW-IV-Pendel eröffnet.
Re 460 der SBB zwischen Reiden und Dagmersellen


Ihm folgte ein Flirt. Interessant bei diesem Fahrzeug ist, dass es den Schriftzug der Stadtbahn Zug sowie den Slogen "Ein sympathischer Zug" verloren hat.
RABe 523 "FLIRT" der SBB zwischen Reiden und Dagmersellen


Weiter ging es mit einem ICN.
RABDe 500 "ICN" der SBB zwischen Reiden und Dagmersellen


Schliesslich war es auch schon Zeit für den Sonderzug, er war gebildet aus: Re 425 178 - A 801 - BD 840 - A 811 - Re 485 013.
Re 425 der BLS zwischen Reiden und Dagmersellen


Nach diesem Foto ging die Reise weiter nach Horw. In Luzern hatten die Engländer ihrem Sandwich Am 843 062 vorgespannt. Mit diesem Zug fuhr man über das Vierschienengleis bis nach Horw.
Am 843 der SBB zwischen Horw und Kriens Mattenhof


Wieder zurück in Luzern ging dann die erwähnte Re 456 143 an den Zug. Wir verschoben uns deshalb nach Arth. In Arth angekommen war es Zeit für einen Voralpen Express. Für diesen wünschten wir uns die Re 456 092 mit der 100-Jahre-Rickenbahn-Lackierung. Ihr wisst ja wie das ist mit den Wünschen, die gehen eigentlich nie Erfüllung. Umso überraschter waren wir, als die gewünschte Lok tatsächlich kam.
Re 456 "KTU-Lok" der SOB zwischen Arth-Goldau und Immensee


Dem VAE folgte dann der Sonderzug.
Re 456 "KTU-Lok" der SOB zwischen Arth-Goldau und Immensee


Schon waren wir wieder weg. Der Weg führte uns nun nach Steinen. Dort fuhr uns als erstes ein ICN-Doppel vor die Linse.
RABDe 500 "ICN" der SBB zwischen Arth-Goldau und Steinen


Dann kam schon zum zweiten mal ein "unsympatischer" Flirt (man bemerkte die Tautologie).
RABe 523 "FLIRT" der SBB zwischen Arth-Goldau und Steinen


Weiter gings mit einem CIS, sorry ETR 470 der SBB.
ETR 470 "Cisalpino" der SBB zwischen Arth-Goldau und Steinen


Und zum Schluss nochmals der Sonderzug.
Re 425 der BLS zwischen Arth-Goldau und Steinen


Für mich hiess es nun rennen, denn ich hatte noch Verpflichtungen und musste binnen 10 Minuten am Bahnhof sein. David blieb unterdessen noch in Steinen und machte einige weitere Bilder. Es kam der nächste Gottahard-IR.
Re 460 der SBB zwischen Schwyz und Steinen


Gefolgt von zwei SBB-Güterzügen.
Re 4/4 II der SBB zwischen Schwyz und Steinen


Re 421 der SBB zwischen Schwyz und Steinen


Ihnen folgte ein dritter Güterzug, diesmal mit BLS Re 486.
Re 486 der BLS zwischen Schwyz und Steinen


Am nächsten Gotthard-IR kam gar eine Werbelok.
Re 460 080 der SBB zwischen Schwyz und Steinen


Abgerundet wurde die Sachen von einem weiteren Sonderzug und einer Ae 4/7 und den beiden Perlen-Papageien.
Ae 4/7 der CSG zwischen Schwyz und Steinen


Damit hatte dann aber auch David genug. Das Wochenende war mit dem Samstag allerdings noch nicht gelaufen. Am Sonntag sollte nämlich noch der RAe TEE II fahren. Also sind wir wieder raus. Diesmal nach Oberrüti. Dort angekommen gabs einen Kistenzug Marke DB.
Baureihe 185 der DB zwischen Rotkreuz und Oberrüti


Natürlich durfte auch der obligate NPZ nicht fehlen.
RBDe 560 "NPZ" der SBB zwischen Rotkreuz und Oberrüti


Dann kam er: Nein nicht der TEE, Kollege Häusermann von Schweizer-Bahnen.ch. Er teilte uns mit, dass der TEE kaputt sei. Wenig später bestätigte sich dies leider. Es kam ein EW-IV-Pendel statt des erhofften RAe TEE II.
Re 460 der SBB zwischen Rotkreuz und Oberrüti


Die Frage war also, was tun mit dem angebrochnen Sonntag? Wir entschieden uns fürs Emmental und den Kambly Zug. So fuhren wir also nach Langnau, wo wir einen ersten EW-III-Pendel machten.
Re 465 der BLS zwischen Langnau i. E. und Trubschachen


Schon bei diesem Zug war das Licht schlecht. Dies besserte sich leider bis zum Kambly Zug nicht mehr.
Re 465 der BLS zwischen Langnau i. E. und Trubschachen


Enttäuscht vom Wetter brachen wir die Übung ab und fuhren nach Hause.