bahnbilder.ch

Bardotka, Nähmaschine und Sumava

Von

Da hat man schon mal einen Brückentag und ein damit verbundenes langes Wochenende und dann das. Wolken, Wolken, Wolken!

Hatte ich mich schon am Donnerstag zähneknirschend mit meinem Schreibtisch beschäftigt, nur um immer wieder resignierende Blicke durchs Fenster zu werfen, so hielt es mich am Samstag nicht mehr in den vier Wänden. Trotz grauen Himmels machte ich mich auf gen Sumava. Und ich sollte es nicht bereuen!

Erstmal gabs in Furth i.W. den obligatorischen Pflichthalt am Bahnhof. Schon bei der Anfahrt sah ich etwas gelbes im Bahnhof "leuchten". Also Auto geparkt und ab auf den Bahnsteig. Vor mir standen meine ersten "Umbau"-Kofferradios alias 742 507-7, 741 503-7 und 741 501-1 von OKD und warteten auf Dinge die da kommen mögen.

742 507 der OKD in Furth i.W.


Einzig der Motor der 742 507-7 lief und auf ihrem Führerstand tummelten sich jede Menge Leute mit Warnwesten. Ich blieb noch ein bisschen um zu sehen was passiert, aber ausser der Einfahrt einer Büchse aus Domazlice war keine Aktivität zu sehen. Also dann mal weiter nach Tschechien. Ziel sollte die Strecke von Klatovy nach Zelezna Ruda sein. Ein bisschen Streckenkunde und mal schaun was dabei noch so abfällt. Ausserdem stand ja auch noch die Bardotka Sonderfahrt von Prag her an.

Zu Ostern fand ich bei Desenice eine ganz passable Stelle, die und deren Umgebung ich mir etwas genauer anschauen wollte. Dort angekommen musste ich feststellen, dass der geplante Standort am Hang zu stark zugewachsen war. Dafür gabs zu Beginn der Schleife, kurz vor Kehre und Anstieg an einem aufgelassenen Wegübergang eine nette Stelle. Diese passierte erst 754 027-1 mit dem planmäßigen R962 nach Zelezna Ruda,

754 027 der CD in Desenice


gefolgt vom Sonderzug aus Prag, gebildet aus Bardotka 751 004-3 plus interessanter Wagengruppe.

751 004 der CD in Desenice


Passierte die Bardotka meinen Standort noch mit tiefem blubbern, gabs in der anschliessenden Steigung satt was für die Ohren :-). Das röhren dieser Maschine, selbst vor dieser kurzen Garnitur, ist schon sensationell.

Ich machte mich nun auf den Weg Richtung Spicak. Mal die Fahrzeiten des Planzuges zu Grunde gelegt, müsste es eigentlich nochmal für einen Schuß auf den Sonderzug reichen. Je weiter ich aber Richtung Paß fuhr, umso mehr war ich in den Wolken und die Sicht gleich Null. Daher kehrte ich am Bergkamm um und postierte mich am nördlichen Eingang des Tunnels, unweit von Hojsova Straz - Brcalnik. Schon auf der Fahrt hatte ich gedacht mich laust der Affe, zeigte doch mein Thermometer ganze 2 Grad Aussentemperatur....und das Mitte Mai!?!?! So schlotterte ich auch ein bisschen vor mich hin, als ich oberhalb des Tunnels auf den Sonderzug wartete.

Schon lange war das Röhren der Bardotka zu vernehmen, als sie durch die Windungen der Strecke auf mich zukam um endlich um die letzte Kurve zu biegen

751 004 der CD zwischen Hojsova Stráž und Brcalmik


und im Tunnel zu verschwinden.

Ich fuhr nun mal Richtung Hamry um zu schauen, ob man hier vernünftig an die Strecke kommt. War irgendwie Fehlanzeige und ausserdem standen die nächsten Züge an. Also zurück und von der anderen Seite versucht. Endlich hatte ich den richtigen Abzweig gefunden und in Hojsova Straz-Brcalnik Position bezogen. Es war kalt, es war naß und Licht war auch nicht so richtig, aber ich sollte für meine "Leiden" belohnt werden.

Mit markantem Motorengeräusch machte der herannahende Os7544 auf sich aufmerksam. Aha, also kein 842, schon mal gut! Der Blick durch die Bäume ließ eine beige-rote Lackierung erkennen. Aha, also mal wieder der "187" ...... schon oft fotografiert, aber auch nicht schlecht. Doch, falsch gedacht .... nachdem er im Haltepunkt eine Schar Fahrgäste entlassen hatte, kroch lautstark der Flachdach 831 043-5 die Strecke entlang auf meinen Fotopunkt zu, den er mit deutlicher Rauchfahne passierte.

831 043 der CD zwischen Hojsova Stráž und Brcalmik


Wenn schon keine Sonne, dann strahlte ich vor mich hin! Nach vielen vergeblichen Versuchen diesen Triebwagen mal abzulichten hatte ich heute nun absolut nicht damit gerechnet! Umso schöner....

Jetzt hieß es warten. Mittlerweile war auch eine Dreiergruppe tschechischer Eisenbahnfans auf der Wiese eingetroffen, sicheres Zeichen, dass auch der Sonderzug bald auftauchen würde.

Erst kam aber R969, wieder bespannt mit 754 027-1,

754 027 der CD zwischen Hojsova Stráž und Brcalmik


im Abstand von 20 min. gefolgt vom Sonderzug mit 751 004-3.

751 004 der CD zwischen Hojsova Straz und Brcalnik


Wie man sieht läuft der Weitstreckenwagen wieder am Zugschluss.

Ein kurzer Blick ins Kursbuch zeigte, dass es gleich auch noch einen Os, nämlich den 7549 geben sollte, der mit nichts anderen gebildet sein konnte wie mit 831 043-5.

831 043 der CD zwischen Hojsova Stráž und Brcalmik


Ich beschloß: "Wenn ich ihn schon mal auf der Strecke erwische, dann will ich ihn auch noch ein bisschen verfolgen!" In Petrovice nad Uhlavou gabs erneut die Gelegenheit für zwei Bilder.

831 043 der CD in Petrovice nad Uhlavou


831 043 der CD in Petrovice nad Uhlavou


Ein Blick gen Himmel zeigte immernoch grau in grau. Trotzdem wollte ich den Sonderzug nocheinmal ablichten ..... oder sollte man bei diesen Wetterverhältnissen eher abdunkeln sagen?!?!

In Cepic gabs dann nochmal die Gelegenheit dies zu tun.

751 004 der CD in Čepíce


War es kurz vor der Durchfahrt noch "einigermaßen hell", so wurde es pünktlich zum Foto richtig dunkel und es begann zu regnen. Für mich hieß es daher für heute die Kamera einpacken und mich auf den Rückweg machen, mit dem guten Gefühl trotz des Wetters doch das ein oder andere interessante Bild gemacht zu haben. Vor allen Dingen mit der Erkenntnis, an der Strecke nach Zelezna Ruda nicht das letzte Mal gewesen zu sein. Bieten sich doch direkt "vor der Haustüre" nette Fotomotive in einer tollen Landschaft und einem Umfeld, dass einen in eine andere "Welt" entführt.