bahnbilder.ch

MOB-Tour

Von

Da das Wetter am Freitag noch nicht so ganz optimal war, musste ich mir ein Tagesziel suchen, für welches die Prognosen einigermassen taugten. Auf der MOB war ich zwar schon etwa drei mal, aber konnte mir noch nicht alles ansehen, was ich wollte. Zudem war noch der Kieszug unterwegs, dummerweise viel zu früh, so dass ich den 6:00 ab Zürich nicht mehr gescheit erreichen konnte... Aber wer weiss, vielleicht ist er ja zu spät oder so.

Erst mal hiess es aber eine halbe Stunde marschieren, da aus meinem Kuhkaff so früh noch kein Bus fährt, um dann um 6 den IC nach Bern und Spiez zu kriegen. In Spiez dann die erste freudige Überraschung, der RE nach Zweisimmen war ein schöner, bequemer BLS-Pendel, nicht wie befürchtet ein Lötschberger. Etwas später, in Rougemont, kam es wie es kommen musste: Der Kieszug war genau im Plan (wie anscheinend fast immer) und kreuzte hier, damit war also nix zu wollen, eigentlich wie erwartet. Trotzdem schade. Inzwischen fragte ich mich, ob mein GPP denn überhaupt in Rossinière hält oder ich mich verguckt hatte, und auf Nachfrage beim Kondukteur stellte sich heraus, dass das Halt auf Verlangen ist (was der SBB-Fahrplan aus unerfindlichen Gründen nicht weiss) - Interessanterweise hält der GPP zwei Stunden später in Rossinière gar nicht, derjenige in vier Stunden aber schon (auf Verlangen). Das soll mal einer begreifen.

Nun ja, für den nächsten Regio am Lac du Vernex reichte es dann jedenfalls gut. Ich hatte mir aber eigentlich erhofft, dass man den See besser drauf bekommt...
GDe 4/4 der MOB zwischen Rossinière und La Tine


Das Problem war nun, dass der nächste Zug in Richtung Zweisimmen erst in zwei Stunden fuhr (da der nächste GPP ja nicht hält), und ich daher die Zeit totschlagen musste.

Den nächsten Regio nach Montbovon erledigte ich mehr schlecht als recht vom See her, aber das erspare ich euch. Etwas besser klappte es beim GPP in Richtung Zweisimmen. Leider war das so ein brauner (die Marketingabteilung nennt es 'goldig') mit den Steuerwagen, die mir überhaupt nicht gefallen. Zum Glück ist der nur ganz klein auf dem Bild :)
Ast der MOB zwischen Rossinière und La Tine

Man beachte den ersten Wagen, angeblich Testbetrieb einer neuen Panoramawagen-Generation.

Nun war ich etwas unschlüssig, wie ich die nächste Stunde tot schlagen wollte. Ich schaute mir mal die Strecke gegen Château-d'Œx von der gegenüberliegenden Talseite her an. Auf dem Weg dorthin bewegte sich plötzlich etwas blaues auf den Bahnhof Rossinière zu! Musste wohl ein Bauzug sein. Also schnell zu einer einigermassen Fotostelle gerannt, aber es tat sich nichts weiter. Nach ein paar Minuten fuhr der Treibwagen wieder zurück, anstatt in meine Richtung zu kommen :( Vermutlich haben die nur Material für die Bauarbeiten beim Bahnhof Rossinière gebracht... Doof.

Auf den nächsten GPP in Richtung Montbovon hatte ich keine Lust, da das Licht nirgends auch nur ansatzweise passend war. So machte ich mich mit dem nächsten Regio auf in Richtung Flendruz, da ich mir das dortige Viadukt vornehmen wollte.

Kaum in Flendruz angekommen, der grosse Ärger: Da stand der Gegen-Regio mit ABDe 8/8, und eine Haltestelle früher, Les Combes, hätte es ein gutes Bild ergeben. Dabei hätte ich wissen sollen, dass die hier kreuzen. Na super.

Da blieb halt nichts anderes übrig als auf den nächsten GPP aus Montreux zu warten. Mit partiellem Wolkenschaden kam dieser etwa eine Stunde später an mir vorbei...
Ge 4/4 III der MOB zwischen Flendruz und Les Combes


Etwas später konnte ich endlich das gewünschte Motiv mit dem Viadukt umsetzen, und mit dem Zug hatte ich auch Glück, kam doch die Login-GDe 6000 vorbei.
GDe 4/4 der MOB zwischen Flendruz und Les Combes


Was nun? Hier auf den nächsten Regio zu warten war doof, denn wenn diese hier kreuzen kriege ich denjenigen in Richtung Montbovon nicht mehr auf den Chip. Also gings zu Fuss nach Rougemont, wo es hinter dem Bahnhof eine hübsche offene Stelle gab, und der Regio hatte erst noch kein braunes Rollmaterial drin.
GDe 4/4 der MOB zwischen Rougemont und Saanen BE


Als letzten Programmpunkt wollte ich noch den Abschnitt Saanenmöser - Zweisimmen auf Fotostellen absuchen. Also rein in den Regio und in Saanenmöser wieder raus. Die Strasse nach Oeschseite läuft hier so einigermassen der Strecke lang, und eine erste Fotostelle war bald gefunden, und es kam ein Regio mit ABDe 8/8. Sehr gut!
ABDe 8/8 der MOB zwischen Saanenmöser und Oeschseite


Als nächstes kam ein nicht im Takt verkehrender brauner ABe 4/12 vorbei, der normalerweise nach Lenk fährt. Den konnte ich aber nicht verwursten. Allgemein wurde es jetzt in Sachen Fotostellen etwas mau, und bald war ich beim Kreuzungsbahnhof Oeschseite. An dessen Einfahrt kam dann erst der ABe 4/12 wieder vorbei, und darauf ein GDe 6000 mit GPP.
GDe 4/4 der MOB in Oeschseite

Hab ich schon erwähnt? Derjenige, der die Hochspannungsleitungen plant, gehört eingesperrt :)

Die letzte Fotostelle des Tages, und erst noch eine ziemlich hübsche (mit Blick auf Zweisimmen und ins Simmental), fand ich unterwegs gegen Zweisimmen. Mit dem Zug hatte ich weniger Glück, eindeutig zuviel braun ('goldig').
GDe 4/4 der MOB zwischen Zweisimmen und Oeschseite


In Zweisimmen angekommen hatte ich leider knapp den Regio verpasst. So durfte ich über eine Stunde bis Bern Rumpelkiste fahren, um dann gegen halb neun wieder in Zürich zu sein.

Fazit: Unbedingt empfehlenswert für alle, die sich an braunen Zügen nicht stören :)