bahnbilder.ch

Generäle und mehr 2010 - Tag 14: Las Vegas - Ritchfield

Von

<b>Samstag 12.6.2010 Las Vegas – Ritchfield</b>
(Text: Pascal Zingg; Fotos: David Gubler)

Der erste Morgen in Las Vegas war erfreulich. Wir wurden von der Sonne geweckt. Einem erfolgreichen ersten Tag stand somit nichts mehr im Wege, dachte ich zumindest. Ein genauerer Blick aus dem Fenster verriet weniger Gutes. Rund um Vegas war nämlich schlechtes Wetter. Neben der Wetter-Frage war auch offen, wo wir hinfahren sollten. Wo würde wohl etwas los sein? Wir entschlossen uns in Richtung Utah aufzubrechen. Dort hatten wir im Internet Stellen gesehen. Bevor wir jedoch aufbrechen konnten, mussten noch unsere Mägen gefüllt werden. Wir entschieden uns für ein lokales Restaurant, das mit einem gelben M warb. Dort gab es immerhin Pancakes, etwas, dass es bei uns in den gelben Ms nicht gibt. Das nächste Problem war nun das Anlegen der Lebensmittelvorräte. Zusammen mit dem Navi suchten wir uns ein Einkaufszentrum. Wir fuhren das erst beste an und durchsuchten es nach Lebensmitteln, fanden jedoch nichts. Es hatte praktisch nur Kleiderläden vor Ort. Immerhin hatte es einen Fanstore, wo ich mir ein Shirt meines Lieblingsvereins, der Pittsburgh Penguins, kaufen konnte. Nach dem Debakel mit dem Einkaufszentrum suchte Gubi im Navi nun nach Esswaren und fand prompt einen Wallmart. Diesen steuerten wir an und deckten uns mit Getränken und ein wenig Essen ein. Nun konnte es endlich auf die Reise in Richtung Utah gehen. Wie befürchtet, fuhren wir relativ rasch aus dem schönen Wetter raus. Vorerst war dies jedoch nicht so schlimm, denn wir hatten sowieso keine Strecke neben uns.
Great Basin Highway NV
Nach dem die Vorräte angelegt waren, konnte es los gehen. Unser Jeep führte uns in die Wüste Nevadas.

Great Basin Highway NV
Die Wüsten in Nevada sind etwas anders, als wir uns sie uns vorstellen. Es gibt hier einige niedere Büsche, dafür keine Dünen.

Erst in Caliente (NV) trafen wir auf diese. Nach einem Tankstopp in der einzigen Tankstelle des Ortes fuhren wir an die Strecke raus. Dort stellten wir uns trotz des bedeckten Himmels auf. Während einer Wartezeit von rund 30 Minuten sollte jedoch kein Zug kommen. Da das Wetter nun immer schlechter wurde, entschieden wir uns weiter zu fahren. Während unserer Weiterfahrt war das Wetter so schlecht, dass es gar zu regnen begann und dass in der Wüste Nevadas.
Caliente NV
In Caliente sahen wir keinen Zug, dafür war die Stimmung einmalig.

Zwischen Caliente NV und Modena UT
Regen zieht über die Wüste.

Wir fuhren schliesslich bis Ritchfield, wo wir in ein Motel der Comfort-Inn-Kette eincheckten. Nun gab es nur noch zwei Dinge zu tun. Einerseits mussten wir das Wetter checken. Dieses versprach viel Sonne für die nächsten Tage. Eine Tatsache, die uns in unserem Plan bestätigte. Das zweite, was wir noch vor hatten, war etwas zu essen. Für dieses Problem fanden wir ein Wendys gleich neben dem Motel. Schliesslich versanken wir alle drei in unseren Betten.

Tag 15: Ritchfield - Green River (UT)
Tag 13: Schweiz - Las Vegas