bahnbilder.ch

Ostalgie im Februar

Von

Das Seetalkrokodil De 6/6 ist eher selten unterwegs, deshalb gilt es jede Gelegenheit zu nützen, bei der die Lok fährt. Ein solche Gelegenheit ergab sich am Samstag den 12. Februar. Für dieses Datum hatte sich der UEF für eine Extrafahrt nach Herisau angekündigt. Bevor es jedoch auf Krokodiljagd ging, musste ich mich noch mit dem Verkehr rumärgern. Weil es im Uetlibergtunnel einen Unfall gab, musste ich durch die Stadt Zürich fahren. Dies war kein Problem, bis an einer roten Ampel einer das Gefühl hatte, er müsse Rückwärts fahren. Er setzte den Blicker, schwenkte ein und rampte eine Eisenstange, die einen Baum schützte. Dies erzürnte ihn so, dass er ausstieg und mir den Vogel zeigte. Anscheinend hatte er erwartet, dass ich auf die Abbiegespur wechsle und ihn überhole, damit er zurückfahren konnte. Dies notabene auf einer Transitstrasse! Da frag ich mich, ob der gute Mann auch schon Mal in der Stadt war...
Etwas entnervt traf ich schliesslich in Effretikon ein, wo David zustieg. Gemeinsam gings weiter nach Güttingen. Dort stellten wir uns ein erstes Mal für den Schnellzug der Ulmer.
De 6/6 "Seetal-Krokodil" der OeBB zwischen Güttingen und Altnau


Kaum war das Foto im Kasten ging es auch schon weiter. Der Ort Muolen war nun unser Ziel. Mit etwas Stressen reichte es gerade so an die Stelle bei Muolen, wo der Zug zum Glück etwas zu spät kam.
De 6/6 "Seetal-Krokodil" der OeBB zwischen Muolen und Häggenschwil-Winden


Mit deutlich weniger Stress ging es weiter nach Herisau, wo wir den Zug nochmals bei der Einfahrt machen konnten.
De 6/6 "Seetal-Krokodil" der OeBB in Herisau


Nun hatten wir auf eine Aufstellung in Herisau gehofft, daraus wurde jedoch nichts. Als Ersatzprogramm gings zum Einkaufen in die Migros. Der Laden passte prima zu unserem Nostalgietag, gammelt die Migros doch in ihrem 60er-Jahre Design vor sich hin. Nach dem Einkaufen gings nochmals an die Strecke. Dort konnten wir einen RBDe 566 umsetzen.
Bild 74230 nicht gefunden

Weiter ging es mit einem VAE. An diesem hing der Papagei, der auf der Front ein neues Blech gekriegt hat. Leider hat man es jedoch nicht mehr rot gespritzt, so dass der Papagei nun eine Brille hat.
BDt der SOB zwischen Herisau und Gübsensee


Zum Schluss kam noch eine alte Bekannte auf Besuch. Die Be 4/4 14 brachte einen ex-BLS-Wagen vorbei.
Be 4/4 der EV zwischen Herisau und Gübsensee


Die Lok verstaute den Wagen im Depot und setzte sich dann an den Sonderzug. Im Sandwich sollte es via St. Gallen nach Sulgen gehen. Wir entschlossen uns den Zug am Sitterviadukt nochmals zu machen.
De 6/6 "Seetal-Krokodil" der OeBB zwischen St. Gallen Haggen und Gübsensee


Zum Schluss stellten wir uns kurz vor Bischofszell auf, wo wir den Zug im letzten Licht abermals umsetzten.
De 6/6 "Seetal-Krokodil" der OeBB zwischen Bischofszell Stadt und Hauptwil