bahnbilder.ch

City Night Lotto

Von

Weil die Deutsche Bahn an Ostern 2011 die 117-jährige Murg-Brücke bei Rastatt ersetzte, war die Strecke Baden-Baden - Rastatt während dem ganzen Wochenende gesperrt. Die CNL-Züge wurden deshalb via Singen und Schaffhausen umgeleitet. Für die Gemeinschaft der Schweizer Eisenbahnfans war dies natürlich ein Highlight, welches jedoch unbekannte Schwierigkeiten hervorbrachte.

Runde 1: Karfreitag
Da ich mit meiner Frankreich-Tour beschäftigt war, hatte ich an diesem Tag keine Zeit für den Zug aus Hamburg. Die Story, die mir meine Kollegen erzählten hörte sich jedoch abenteuerlich an. De Zug sollte nämlich via Winterthur nach Zürich fahren, wurde aber in letzter Sekunde via Bülach umgeleitet. Die meisten Fotografen standen daher falsch, dies war besonders ärgerlich weil mit der Re 4/4 II 11108 eine Swiss Express BoBo am Zug war. Eine Abklärung bei bekannten Stellwerkern ergab, dass der Zug genau eine Trasse pro Stunde über Winterthur hat. Verkehrt er nur wenige Minuten verspätet, fährt er über Bülach. Immer über Bülach ging es übrigens für die Abendzüge.

Runde 2: Ostersamstag
Nun sollte auch der CNL aus Berlin umgeleitet werden. Zusammen mit David und der ganzen Bahnpics-Gang (Nil, Wipf, Jordi) gings deshalb ins Wyland (Schaffhausen - Winterthur). Leider sind zur Zeit viele Felder im Wyland braun, so dass wir den ersten Zug mit braunem Feld zwischen Marthalen und Dachsen erlegten.
Re 4/4 II der SBB zwischen Marthalen und Dachsen


Nach dem Debakel vom Vortag war uns das braune Feld vorderhand egal. Immerhin gabs ein Bild vom Zug. Der zweite Zug war dann zu spät unterwegs. Bei einer Verspätung von rund einer Stunde war die Trasse im Wyland jedoch wieder frei. Es begann ein banges Warten in Andelfingen. Wie wild wurde dabei mit anderen Fotografen rumtelefoniert um rauszufinden, was denn nun laufen würde. Das Bangen und Hoffen ging schliesslich auf, der Zug kam mit +60 durchs Wyland.
Re 4/4 II der SBB zwischen Andelfingen und Marthalen


Den Nachmittag schlugen wir uns dann mit Stuttgarter ICs um die Ohren. So gab es ein IC Pic bei Rafz, ...
Re 4/4 II der SBB zwischen Rafz und Lottstetten


... sowie zwei bei Lottstetten.
Re 4/4 II der SBB zwischen Jestetten und Lottstetten


Re 4/4 II der SBB zwischen Jestetten und Lottstetten


Nach diesen Bildern siffte leider das Wetter ab. So gab es an diesem Tag kein Abendbild.

Runde 3: Ostersonntag
Da am Morgen kein Wetter war, gabs keine Bilder. Der zweite Zug hatte diesmal wieder +80 und fuhr via Bülach. Am Abend war das Wetter zumindest bei mir in Freienbach schlecht. Ich ging deshalb nicht mehr raus. Wie ich auf Bildern befreundeter Fotografen gesehen habe, wäre das Wetter in Eglisau wohl besser gewesen.

Runde 4: Ostermontag
Der Zug aus Berlin war auch diesmal pünktlich. Wir standen für den Zug in Andelfingen.
Re 4/4 II der SBB zwischen Andelfingen und Henggart


Der Zug aus Hamburg hatte unterdessen +70. Wir fuhren deshalb nach Schaffhausen um dort den ebenfalls umgeleiteten Autozug nach Lörrach zu machen. Die Stelle erlaubt jedoch nur ein mässig gutes Bild, so dass ich an dieser Stelle auf das Bild verzichte. Nach dem der Autozug durch war, hatte der Hamburger CNL noch +60. Was nun? Einige Leute mit guten Verbindungen machten sich auf an die Bülacher Linie, also taten wir es ihnen gleich. An der Stelle in Rafz kam gerade ein IC.
Re 4/4 II der SBB zwischen Rafz und Lottstetten


Dann ging es wieder los mit den Telefonen. Zum Glück hatte es einen Fotografen mit guten Connections vor Ort. Er rief nach Schaffhausen an und konnte herausfinden, dass der Zug übers Wyland fährt. Also nichts wie nach Hettlingen gestresst. Wo wir den Zug mit der 11108 ablichten konnten.
Re 4/4 II der SBB zwischen Henggart und Hettlingen


Auf der Heimfahrt ging es noch nach Eglisau, wo ein weiterer IC festgehalten wurde.
Re 4/4 II der SBB zwischen Eglisau und Hüntwangen-Wil


Das wars dann mit den CNL-Umleitern... dachten wir zumindest, am Abend fuhr die 11108 nochmals mit einem Zug nach Schaffhausen, den hatten wir irgendwie nicht auf unserer Rechnung. Shit happens!