bahnbilder.ch

Drachen-Express mit Kehricht im Jura

Von

Der Herbstnebel im Mittelland vereitelte am Freitag, dem 11.11.11, leider das "normale" Programm an irgend einer Normalspurstrecke. Einge gute Gelegenheit, sich mal wieder etwas den eher unbekannten Kuriositäten auf dem Schienennetz der Schweiz zu widmen.

Die Chemins de fer du Jura transportieren auf dem Schmalspurnetz jährlich für Arc Jurassien Déchets über 34'000 Tonnen Kehricht von Glovelier und Tavannes nach La Chaux-de-Fonds. Dafür stehen zwei Triebwagen Bef 4/4 (ehemals ABe 4/4 der Chur-Arosa-Bahn) sowie Wagen mit Wechselbehältern zur Verfügung. Die Kehrichttransporte machen den grössten Teil der Gütertransporte der CJ aus. Sie finden (gemäss Fahrplan) täglich statt; die Züge findet man im graphischen Fahrplan von www.fahrplanfelder.ch (allerdings sind dort noch andere Güterzüge verzeichnet, welche nicht oder nicht täglich verkehren). Dabei befährt der Zug in einem Tag typischerweise das gesamte Streckennetz La Chaux de Fonds - Tavannes - Glovelier. Die Fotostellen sind gut per ÖV (CJ... was sonst ;) ) erreichbar.

Den Anfang machen wir kurz vor La Ferrière. Ein beladener Zug ist auf dem Weg nach La Chaux-de-Fonds. Man beachte die Werbung für die Zugüberfälle der CJ und den knuffigen Drachen. Ob jetzt der Triebwagen "Dragon Express" heisst oder der ganze Kehrichtzug, habe ich leider noch nicht herausgefunden (der Drache ist ja irgendwie passend zur Müllverbrennung...). Gegenüber dem letzten Besuch in 2008 hat der Triebwagen einige Änderungen erfahren, u.a. wurden die Fenster übermalt.

ABe 4/4 der CJ zwischen La Ferrière und La Chaux'Abel


Die Fortsetzung folgt hinter Le Noirmont auf der Strecke nach Tavannes. Durch die Ebene war der Zug recht flott unterwegs, wohl gegen 60 km/h, und brach dann aber in der Steigung gewaltig ein, obwohl die Wagen leer waren...

ABe 4/4 der CJ in Le Noirmont


Das letzte Bild dieses Zuges an diesem Tag entstand oberhalb Les Reussilles, ebenfalls in einer Steigung. Ohne die ewig lange Vorwarnzeit des Bahnüberganges beim Bahnhof hätte ich das Bild glatt versemmelt, da der Zug etwa eine Stunde vor Plan kam...

ABe 4/4 der CJ zwischen Les Reussilles und Le Pied d'Or


Als Abschluss hier noch ein Bild aus 2008 im letzten Abendlicht (die Bildqualität ist leider nicht so toll, bitte einfach nicht 1:1 betrachten ;) )

ABe 4/4 der CJ zwischen La Ferrière und La Chaux'Abel


Ich weiss nicht wie ihr das seht, aber ich finde es eindrücklich, dass eine solch kleine Bahn noch ernsthaften Güterverkehr betreibt, und war sicher nicht zum letzten mal dort.

Die volle Dröhnung gibts wie immer, wenn ihr auf eins der Bilder klickt und dann rumblättert.