bahnbilder.ch

Marokko 2011 - Wüste und schöne Züge - Tag 3: Fès - Fès

Von

Dienstag 4.10.2011 Fès – Fès
(Text: Pascal Zingg, Bilder: Pascal Zingg und David Gubler)
Wie wir dies am Vorabend noch befürchtet hatten, zeigte sich das Wetter an diesem Morgen von der schlechten Seite. Trotzdem fuhren wir gegen acht Uhr raus auf die Strecke in Richtung Taza. Beim kleinen Bahnhof gleich hinter dem Scheiteltunnel an der Rampe zwischen Fès und Idris Premiere wollten wir noch kurz nach Güterzügen fragen, doch hatte sich der Bahnhofvorstand im Bahnhof versteckt und alle Fenster geschlossen. Wir vermuteten, dass er am Schlafen war und trotteten ab. Die Reise führte nun am Idris Premiere Stausee vorbei. Der See hatte sehr wenig Wasser, so dass man das alte Trassee der Bahn im See erkannte. Ja sogar eine Brücke im See war auszumachen.
ONCF zwischen Matmata und Et-Touabaâ
Eine Brücke von der ehemaligen Trasse mitten im trockengelegten See.

Vor der Ortschaft von Matmata stellten wir uns dann für den ersten Zug aus Oujda. Zu unserer Freude riss das Wetter nun etwas auf. So hatten wir bei der Planzeit des Zuges praktisch Volllicht. Leider hatte der Zug jedoch Verspätung, was ein Bild mit nur wenig Licht ergab. Ähnlichs galt für den Gegenzug. Auch bei ihm standen wir zur Planzeit in der Sonne, als der Zug kam, wars dann aber dunkel. Nun galt es eine Stelle für den Zug aus Nador zu finden. Die beiden anderen entschieden sich für einen Querschuss auf die Brücke, auf der wir schon den zweiten Zug gemacht hatten. Da mir diese Stelle jedoch nicht gefiel, suchten wir noch einige andere Stellen auf. Der Konsens war, dass die beiden andern an der ursprünglichen Stelle landeten und ich nochmals an die Brücke vom Oujda-Zug fuhr. Da nun ein anderer Loktyp bei mehr Licht kommen sollte, machte es mir nichts aus, dass ich diese Stelle schon hatte. Der Zug sollte dann mit einer grünen DF kommen.
DF 115 der ONCF zwischen Matmata und Et-Touabaâ


DH 350/370 (EMD GT26CW-2) der ONCF zwischen Matmata und Et-Touabaâ
Der Zug aus Nador auf der Brücke bei Mamata (oben). Ganz anders sah diese Stelle im Februar 2010 aus, wie man auf dem unteren Bild sieht.

DF 115 der ONCF zwischen Matmata und Et-Touabaâ
Nochmals der Zug aus Nador an der Stelle wo Nil und David standen.

Ich setzte mich anschliessend ins Auto und fuhr zügig zu den beiden anderen. „Vielleicht schaffen wir den Zug ja nochmals“, war meine Überlegung. Als ich bei den anderen ankam, kamen sie auch schon gerannt. Anscheinend hatte David einem Einheimischen erklärt, was wir hier tun. Der Einheimische meinte, er sei von einer Behörde und was wir hier tun sei verboten. Er begann anschliessend zu telefonieren und bot einen Kollegen auf. Dann fuhr er davon. Aus Angst, dass da noch jemand kommen und etwas von ihnen wollen würde, setzten sich David und Nil deshalb schnell ins Auto. Wir fuhren nun wieder in Richtung Fès. Als wir bei der Kehre von Douar Massdoura wieder auf die Strecke trafen, bemerkten wir, dass es für ein weiteres Foto des Zuges reichen musste.
DF 115 der ONCF zwischen Sidi Harazem und Aïn-es-Sbite
Nochmals der gleiche Zug, diesmal am Fusse der Kehren von Douar Massdoura.

Wir schossen ihn mit etwas Frontschatten und legten uns anschliessend in den Schatten. Der nächste Zug nach Nador sollte erst in 90 Minuten kommen. Nach diesen 90 Minuten war auf dem unteren Teil der Kehre dann auch ein Zug auszumachen. Es war jedoch nicht der Zug nach Nador, es war derjenige nach Oujda, Nil hatte sich nämlich im Fahrplan verkuckt. Ob nun Oujda oder Nador war uns allerdings egal. Wir schossen den Zug und fuhren dann wieder rein nach Fès.
DH 350/370 (EMD GT26CW-2) der ONCF zwischen Sidi Harazem und Aïn-es-Sbite
Der Abendzug nach Oujda in den Kehren von Douar Massdoura.

Was nun noch folgen sollte war der Zug nach Nador, der Fès um 17:15 Uhr verlässt. Wir spekulierten, dass dieser Zug ev. noch beim McDonals von Fès im Licht kommt. Das Licht war allerdings schon 45 Minuten vor dem Zug nicht mehr zu gebrauchen. So beendeten wir diesen Tag bereits um 16:30. Was nun noch folgte war ein Essen in der Stadt und ein bisschen rumhängen am Hotelpool.

Marokko 2011 - Wüste und schöne Züge - Tag 4: Fès - Oujda
Marokko 2011 - Wüste und schöne Züge - Tag 2: Meknès - Fès