bahnbilder.ch

Niederlande 2015 Teil 4: Breda - Apeldoorn

Von

20.04.2015
Das heutige Morgenprogramm war die Einfahrtkurve in Breda von Rotterdam her. Meine Hauptmotivation bestand darin, dass ich noch ein paar etwas grössere Aufnahmen der gelb-blauen NS-Traxxen wollte, die im Hochsgeschwindigkeits-Ersatzverkehr eingesetzt werden - diese gefallen mir aussergewöhnlich gut. Für den Nachmittag war klar, dass ich mich langsam auf die Suche nach den Nez Cassé machen musste - man weiss ja schliesslich nie, wie gut das klappt.

Die Kurve ist zwar eine Hochsommer-Morgenstelle, allerdings rechnete ich mir aus, dass es reichen würde, da um 8 aufzukreuzen - früher würde ich wohl nur mit Gebäudeschatten zu kämpfen haben. Nicht allzu früh gings daher zum netten Frühstücksbuffet, und nach dem Auschecken auf nicht so direktem Wege zur Fotostelle - Das VW-Navi hatte mal wieder sehr eigene Ideen, was wohl der beste Weg wäre, und mein Versuch, durch ein Industriequartier abzukürzen, war auch nicht besonders erfolgreich.

Angekommen an der Fotostelle traf ich einmal mehr einen weiteren Eisenbahnfotografen an; diesem war jedoch kein Wort Deutsch, Englisch oder Französisch zu entlocken (und mir kein Wort Niederländisch). So schweigten wir uns stattdessen halt an und warteten der Züge, die da kommen mochten. Und die liessen nicht lange auf sich warten. Nach einem IC von hinten kam bald eine 186er der BLS von vorne...

E 186 der BLS zwischen Breda und Breda-Prinsenbeek


... gefolgt von einem IC-Direct.

E 186 der NS zwischen Breda und Breda-Prinsenbeek


Aber ich will doch eine gelb-blaue Traxx, *täubel* Naja in einer halben Stunde kommt ja schon der Nächste. Erst mal waren aber IC und S-Bahn an der Reihe (erspare ich euch, ihr wisst ja inzwischen, wie die Dinger aussehen ;) ), bis ich dann doch noch meine gelb-blaue Traxx bekam - knapp vorbei am Gegenzug-Schaden.

E 186 der NS zwischen Breda und Breda-Prinsenbeek


Nun wollte ich mich etwas dem Verkehr um Tilburg widmen. Ich rechnete mir da einiges an Güterverkehr aus. Die Strecke zwischen Breda und Tilburg war allerdings lichttechnisch gerade schön achsig, deshalb fuhr ich um Tilburg herum und stellte mich vor Oisterwijk an die Strecke. Es folgte ein Koploper und eine S-Bahn von hinten, und ein Affenkopf von vorne. Sehr gut, der hat mir auch noch gefehlt!

Baureihe 400 "Apekop" der NS zwischen Tilburg und Oisterwijk


Ich brauchte gerade mal vier Minuten zu warten, schon kam auch der erhoffte Güterverkehr vorbei: Eine Class 66 von Captrain mit Gaskesselwagen. Sehr hübscher Zug!

Class 66 der CAP zwischen Tilburg und Oisterwijk


Die Fotostelle war jetzt aber auch nicht soo der Oberbörner, und einen Güterzug hatte ich ja. Deshalb gings mal zurück auf die andere Seite von Tilburg; ein geeigneter Bahnübergang war schnell gefunden. Zwar auch nicht wirklich besser, aber immerhin anders. Wenige Minuten später kam schon der erste IC in Form eines NID vorbei.

Baureihe 7500 der NS zwischen Tilburg Reeshof und Gilze-Rijen


Eine halbe Stunde später schon kam der erste Güterzug, diesmal in Form eines Eurosprinters, welcher gemäss meiner Recherchen für Captrain unterwegs ist.

E 189 (ES 64 F4) der CAP zwischen Tilburg Reeshof und Gilze-Rijen


Auf der Suche nach neuen Fotomotiven schien ein Bahnübergang in Rijen einen Versuch wert. Also kurz im Quartier geparkt und zurück gelaufen - ich hatte kaum Zeit die Kamera richtig einzustellen, schon brauste die nächste Class 66 mit Containerzug heran, diesmal von Railtraxx.

Class 66 der RT in Gilze-Rijen


Was nun? Bei Zwammerdam hatte ich mir noch eine Windmühlen-Fotostelle notiert. Das zwar leider gerade überhaupt nicht am Weg, aber irgendwie liess sich die einfach nicht gescheit ins Programm integrieren - ausser heute, da würde sich der Umweg in Grenzen halten. Für die Stelle war ich aber definitiv noch zu früh. Womit konnte ich die Mittagszeit jetzt noch auffüllen? Ein Blick auf die Karte verriet, dass ein Abschnitt bei Zevenbergen lichttechisch passen würde und ein minimaler Umweg wäre - ob da wohl auch etwas Güterverkehr zu erwarten ist? Man kanns ja mal probieren. Also rasch hingefahren. Dort angekommen löste allerdings das braune Feld gar keine Begeisterungsstürme aus, aber irgendwie fehlten mir gerade die Alternativen, und noch mehr in der Gegend rum fahren wollte ich deswegen auch nicht.

Ein DD-VIRM liess nicht lange auf sich warten...

Baureihe 8600/8700 der NS zwischen Lage Zwaluwe und Zevenbergen


... gefolgt von einer S-Bahn. Nun wärs eigentlich Zeit gewesen für den IC-Takt nach Belgien, aber da konnte ich gucken soviel ich wollte, ein IC war nicht in Sicht. Dafür tauchte eine andere 186er auf, und zwar eine der COBRA, mit einem gemischten Güterzug. Nehmen wir auch gerne!

E 186 der COBRA zwischen Lage Zwaluwe und Zevenbergen


Der IC blieb derweil verschollen, dafür war es bald Zeit zu gehen und für eine S-Bahn.

Baureihe 2600 der NS zwischen Lage Zwaluwe und Zevenbergen


Ich kurvte nun also gemütlich nach Zwammerdam rauf. Die Fotostelle war schnell gefunden und auch ganz nett, allerdings hatte ich einen Takt gerade verpasst. Da das Licht aber sowieso noch nicht so richtig rum war, war das nicht tragisch. Wie üblich in diesem Lande liess der Personenverkehr aber auch so nicht lange auf sich warten, allerdings kam statt dem erhofften Koploper ein NID, erst von hinten, und ein paar Minuten später von vorne. Passt!

Baureihe 7500 der NS zwischen Alphen aan Den Rijn und Bodegraven


Da ich Fahrzeugtechnisch hier 0,0 Abwechslung erwartete wollte ich mich nun endlich für die 1700er stellen. Die auserkorene Stelle befand sich nicht allzu weit entfernt hinter Amersfoort an einem Bahnübergang, und das äusserst nützliche Interrail-App versprach einen IC aus Berlin in einer halben Stunde. Zunächst kam aber eine weitere Rollmaterial-Premiere für mich, ein Sprinter der Baureihe 2900. Anscheinend sollen diese Dinger ja in den nächsten Jahren durch Flirt ersetzt werden, da kam mir der doch sehr gelegen.

Baureihe 2900 "Sprinter" der NS zwischen Amersfoort und Baarn


Nun wartete ich munter weiter, jedoch kam zur Planzeit kein DB-IC. Etwas später dafür ein DD-VIRM...

Baureihe 8600/8700 der NS zwischen Amersfoort und Baarn


... und kurz darauf ein Koploper...

Baureihe 4200 "Koploper" der NS zwischen Amersfoort und Baarn


... später sogar noch etwas unerwarteter Güterverkehr...

E 189 (ES 64 F4) der ERS zwischen Amersfoort und Baarn


... doch der DB-IC blieb verschollen. Irgendwie war heute der Tag der ausfallenden internationalen Züge.

Eine gute halbe Stunde nach Planzeit wurde es mir zu blöd, und ich dampfte ab in Richtung Zwolle, um mal zu schauen, ob sich vielleicht da 1700er blicken lassen. Die Informationen aus dem Internet liessen vermuten, dass da noch 1700er mit Wendezügen verkehren. Ich folgte daher hinter Amersfoort der Strecke, fleissig nach Fotostellen ausschau haltend. Irgendwie war die Strecke aber alles andere als berauschend, es gab zwar immer mal wieder offene Bereiche, aber motivlich war nicht viel zu wollen. Jänu, dann ist der Zug halt das Motiv.

In der Hoffnung, die Frage klären zu können auf welcher Seite die Loks hängen, stellte ich mich in Putten mal an den Bahnübergang und wartete auf einen Zug - es dauerte auch kaum eine Minute, schon war er da. Die Antwort auf meine Frage gefiel mir aber in diesem Moment eher nicht so.

Baureihe DD-AR der NS in Putten


Interessant dabei aber die Erkenntnis, dass es sich dabei um eigentlich dieselben Fahrzeuge handelt wie bei den NID, einfach diesmal mit Lok statt sechsachsigem Triebwagen.

Nun hatte ich aber für heute erst mal genügend Antworten. Da mir nicht so richtig klar war, wohin es mich heute im Verlaufe das Nachmittags verschlagen würde, hatte ich das Hotel mal in Apeldoorn gebucht - angesichts dessen, dass ich mich morgen nun erstmal um die Pendelzüge um Zwolle kümmern wollte, ein taktischer Fehler. Aber soo weit wars nun auch wieder nicht. Ich war nun relativ frühzeitig beim Hotel, weshalb es für ein Abendessen in die Stadt zu einem Italiener ging - leckere Spaghetti Carbonara. Abends versuchte ich noch herauszufinden, was wohl mit dem DB-IC passiert ist; der DB-Fahrplan spuckte irgendwelche seltsamen Umsteigeverbindungen über Bad Bentheim und Deventer aus, aber so richtig schlau wurde ich daraus nicht. Naja, mal schauen, vielleicht klappts in den nächsten Tagen ja doch noch.