bahnbilder.ch

Bei den grossen kleinen und den kleineren grossen Zügen... - Teil 2

Von

14.7.2015
Der Tag begann wettermässig wie er gestern geendet hatte: Draussen war es bedeckt, zeitweise nieselte es etwas. Wir fuhren los und machten zuerst eine Landschaftstour einmal rund um die Llyn Peninsula. In Aberdaron genehmigten wir uns in einem Caffi ein feines English Breakfast. In Phwelli stiessen wir dann auf das eine Ende der Cambrian Line. Es stand auch was da, was vermuten liess, dass da bei Gelegenheit was auf er Strecke entlang kommt. Ein Besuch beim ersten Haltepunkt bestätigte die Vermutung und so ging die Stellensuche los. Leider wollte dies aber nicht so wirklich klappen. Büsche und die Unzugänglichkeit der Strecke waren der Suche hinderlich, ein Abstecher nach Criccieth war auch nicht von Erfolg gekrönt und schlussendlich gab es dann nur ein simples Bahnhofsfoto in Porthmadog.

158824 von Arriva Trains Wales im Bahnhof von Porthmadog
Class 158 824 der AW in Porthmadog


Hier verliessen wir fürs erste die Cambrian Line. Wir fuhren entlang der Welsh Highland Railway ab in den Snowdonia National Park. Auf der Welsh Highland Railway war gerade nichts los und so landeten wir schlussendlich in Llanberis. Llanberis ist einerseits Ausgangsbahnhof der Snowdon Mountain Railway (davon später mehr), andererseits ist hier auch die Llanberis Lake Railway zu Hause. Die hat es uns angetan. Da wir gerade einen Zug verpassten, besuchten wir zuerst das National Slate Museum. Schiefer und dessen Abbau ist besonders im Norden von Wales Ursprung von vielen Bahnbauten gewesen.

Lok "Una" des National Slate Museum
0-4-0 der NSM in Llanberis


Auch die Llanberis Lake Railway hat ihren Ursprung darin zu finden, befährt sie doch einen Teil der Trasse der ehemaligen Padarn Railway. Das Trasse wurde übernommen, nicht aber die Spurweite von 1219mm (4 ft). Die Llanberis Lake Railway ist heute eine 597mm Bahn (1ft 11 1/2 in). Das Rollmaterial stammt teilweise von der Dinorwic Slate Quarry, auf welcher auch ein Teil der Bahn aufgebaut ist, respektive wo sich eben heute das Slate Museum befindet.
Wir fuhren mit dem Zug einmal die gesamte Strecke ab, hatten dann als Fazit, dass sich dies nicht sonderlich gelohnt hat. Die Strecke ist recht langweilig...
Egal, einige Fotos gab es dann dennoch :)

Entlang des Llanberis Lake...
0-4-0 der LLR in Llanberis


0-4-0 der LLR in Llanberis


0-4-0 der LLR in Llanberis


"Dolbadarn" beim Wasserfassen in Gilfach Ddu
0-4-0 der LLR in Llanberis



Danach fuhren wir zurück in Richtung Welsh Higland Railway. In Beddgelert organisierten wir uns eine Nachtbleibe in Form eines B&B, danach versuchte ich noch Fotos des letzten Tageszugspaares auf er WHR zu machen, dies obwohl nun wieder Wolken vorherrschten. Erneut war das nicht gerade einfach. Hinter Rhyd-Ddu fand ich nach längerer Zeit eine akzeptable Stelle. Ich fuhr dazu in einen Feldweg abseits der Strasse. Was ich nicht beachtet hatte war das offenstehende Gatter. Der Weg wäre wohl normalerweise zu...
Der Bauer hatte gar keine Freude daran und verschloss lautstark walisisch wetternd das Tor. Ich war nun eingesperrt.
Hinweise dass ich nur ein Foto des Zuges machen wolle und dann wieder weg sei wurden zunächst nur mit Murren und walisischem Gepoltere beantwortet. Mir blieb schlussendlich nichts anderes als mich mal dem Zug zuzuwenden und ein Foto davon zu machen. Wenn ich schon eingesperrt bin, dann kann kann ich das Foto auch machen.

WHR #87 unterwegs nach Rhydd-Ddu
Garrat 2-6-2 + 2-6-2 der WHR zwischen Waunfawr und Rhyd-Ddu


Im Anschluss daran habe ich mich nochmals vielmals entschuldigt worauf sich der Bauer dann widerwillig daran machte das Tor wieder zu öffnen und mich nochmals mit einer Salve walisischer Schimpfwörter zu vertreiben.

Ich fuhr nach dem Intermezzo zurück nach Rhyd-Ddu, wo ich den Zug bei der Einfahrt erneut fotografierte.

Garrat 2-6-2 + 2-6-2 der WHR zwischen Waunfawr und Rhyd-Ddu


Daraufhin gab es ein weiteres Foto ein paar Kilometer weiter:

Garrat 2-6-2 + 2-6-2 der WHR zwischen Rhyd-Ddu und Beddgelert


Ein letztes Foto gab es dann am Afon Glaslyn.

Garrat 2-6-2 + 2-6-2 der WHR zwischen Beddgelert und Nantmor


Im Anschluss war eigentlich Feierabend, da diese der letzte Zug des Tages gewesen war. Nach einem feinen Essen riss es aber noch einmal auf und wir entschlossen uns noch in Porthmadog etwas den Sonnenuntergang am Cob - dem Wall zwischen Porthmadog und Boston Lodge - anzusehen und zu geniessen. Dabei entstanden noch einige Sonnenuntergangsbilder mit dem dortigen Ausfahrsignal.

FR in Porthmadog