bahnbilder.ch

Schnell mal zu den Nachbarn zum Tanken und für die Eisenbahn

Von

Mit Blick auf die Tankuhr und die Wolken war der Entschluss schnell gefasst. Ab nach Tschechien zum Tanken und dann weiter an die Strecke Cheb - Plzen zum Fotografieren. Vielleicht erwischt man ja eine 230er vor einem Güterzug.

Über Bärnau und Tachov war, mittlerweile mit vollem Tank, war Brod nad Tachou schnell erreicht. Kaum angekommen gingen die Schranken runter und 242 231-9 mit ihrem OS Richtung Plzen kam im schönsten Sonnenlicht.

242 231 der CD in Brod n.T.


Kein schlechter Auftakt bei dem bewölkten Himmel. Schnell den Fahrplan zu Rate gezogen, aha bis zum Gegenzug sind es ca. 45 Minuten. Könnte für einen Güterzug aus Cheb reichen. Schnell haben wir den Standpunkt leicht nach hinten verlegt und uns im Haltepunkt Brod platziert.

Ein Blick zum Himmel, ja es könnte ausgehen. Zwar war die Sonne verdeckt, musste aber gleich wieder vorkommen. So wars dann auch - die Schranken gehen runter - Position bezogen - ein Güterzug mit 230 an der Spitze kommt um die Ecke und ........ die Sonne ist wieder weg! :-( Irgendwie zogen die Wolken recht merkwürdig!

Also, mit freundlicher Unterstützung des Herren Murphy, die 230 073-9 vor ihrem Gz Richtung Plzen.

230 073 der CD in Brod n.T.


Überflüssig zu sagen, dass die Sonne nach Durchfahrt des letzten Wagens wieder am Himmel erschien! :-((

Kurz mal überlegt, der nächste Personenzug kommt in ca. 20 min. aus Richtung Stribro, also muss er unterwegs mit dem Gz kreuzen. Dann könnten wir es schaffen und die 230 nochmal zu machen.

Schnell ins Auto, Fotostellen durchgegangen und für Stribro entschieden. Als wir ankamen sah es noch ganz gut aus. Die Sonne schien durch die Wolkenlücken, aber dann ....... Erst schlich sich eine leer fahrende 363er vorbei als wir noch mit parken beschäftigt waren. Das nächste was kam war ein heftiges Gewitter mit Platzregen, während dem dann die 230 durch den Bahnhof rollt.

Also nochmal hinterher! Aber nun konnten wir sie nicht mehr einholen. Ausserdem zeigte sich, dass zwischen Stribro und Plzen gerade gebaut wird. Zweites Gleis, neue Haltepunkte, viel Beton ..... sieht mittlerweile alles sehr nach DB aus.

Auch Pnovany erstrahlt in schönstem Beton. Gut, dass die 242 239-2 von der weniger schlimmen Seite kam.

242 239 der CD in Pnovany


Fazit: Ich weiß jetzt endgültig, dass Murphy eine Zweitwohnung in Brod n.T. hat. Denn der letzte Besuch verlief ähnlich. Aber irgendwann trickse ich ihn schon aus. Und wer typisch böhmisches Hauptstreckenfeeling (elektrifizert) in Westböhmen erleben will, der muss sich mittlerweile auf den Bereich Cheb - Stribro beschränken.