bahnbilder.ch

Neues und Altes bei der BOB

Von

Bei der Berner Oberland Bahn ist derzeit eine neue Fahrzeuggeneration in Ablieferung. Die Firma Stadler Rail liefert insgesamt sechs neue ABDeh 8/8 mit den Nummern 321 - 326 ab. Das erste Fahrzeug wurde gegen Ende 2016 abgeliefert, vor kurzem wurde der letzte Triebwagen abgeliefert. Vier Einheiten sind bereits im regulären Betrieb. Zusätzlich werden im Laufe des Jahres noch drei neue Gelenksteuerwagen in Betrieb genommen. Die bereits vorhandenen Gelenksteuerwagen ABt 421 - 425 werden für den Betrieb mit den neuen ABDeh 8/8 angepasst. Zukünftig werden Kompositionen aus ABDeh 8/8 ergänzt mit einem GSW die Hauptlast des Betriebes bestreiten. Fünf Kompositionen sind dabei für den Regelbetrieb notwendig, eine sechste dient als Reserve.
Mit den neuen Fahrzeugen wird auch das Kupplungssystem angepasst. Die bisher verwendete +GF+ Kupplung wird durch eine Schwab Kupplung ersetzt. Um die bisher praktizierte, gemeinsame Führung der Regionalzüge zwischen Interlaken-Ost und Zweilütschinen nicht vorübergehend aufgeben zu müssen, sind die ABDeh 8/8 zur Ablieferung einseitig mit einer +GF+ Kupplung ausgerüstet. Immer zwei ABDeh 8/8 sind dabei so ausgerüstet, dass sie die +GF+ Kupplung gegeneinander haben, so dass während der Übergangsphase ein recht freizügiger Einsatz möglich ist.

ABDeh 8/8 324 der BOB zwischen Grindelwald und Schwendi bei Grindelwald


ABDeh 8/8 321 der BOB zwischen Lauterbrunnen und Zweilütschinen


ABDeh 8/8 323 der BOB zwischen Grindelwald und Schwendi bei Grindelwald


ABDeh 8/8 324 der BOB zwischen Grindelwald und Schwendi bei Grindelwald


Vom bisherigen Rollmaterial werden die drei 1986 gelieferten ABeh 4/4 II 311-313 modernisiert und zusammen mit einigen vorhandenen Wagen zu einem weiteren Reservependelzug formiert. Triebwagen 311 ist derzeit im Umbau begriffen und ausser Betrieb, die beiden anderen Einheiten sind bevorzugt im Regelbetrieb anzutreffen.

ABeh 4/4 II 312 der BOB zwischen Lauterbrunnen und Zweilütschinen


ABeh 4/4 II 313 der BOB zwischen Zweilütschinen und Lütschental


ABeh 4/4 II 313 der BOB zwischen Grindelwald und Schwendi bei Grindelwald


Die ältere Generation der ABeh 4/4 I 304-310 (304-308 mit Baujahr 1965, 309-310 Baujahr 1979) wird aus dem regulären Betrieb ausscheiden. Der Triebwagen 309 wurde schon vor einigen Jahren an die Bayrische Zugspitzbahn verkauft. ABeh 4/4 I 307 ist schon seit einigen Monaten als Ersatzteilspender abgestellt, auch der ABeh 4/4 I 306 ist dem vernehmen nach nicht mehr in Betrieb. Die übrigen Fahrzeuge sind derzeit noch im Regelbetrieb eingesetzt, wenn aber beide einsatzfähigen Triebwagen der Generation 1986 im Einsatz sind, bleibt aktuell noch genau eine Komposition für die ABeh 4/4 I übrig. Diese gefälligen und den Betrieb prägenden Fahrzeuge müssen schon fast gezielt gesucht werden.

ABeh 4/4 308 der BOB zwischen Grindelwald und Schwendi bei Grindelwald


ABeh 4/4 308 der BOB zwischen Grindelwald und Schwendi bei Grindelwald


ABeh 4/4 308 der BOB zwischen Grindelwald und Schwendi bei Grindelwald



Es ist angedacht einzelne ABeh 4/4 I zukünftig für Dienstzüge einzusetzen und hier die beiden noch vorhandenen Erstgenenerationstriebwagen ABDeh 4/4 302-303 mit Baujahr 1949 abzulösen. Der Triebwagen 303 wurde schon vor Jahren in einen BDeh 4/4 deklassiert und ist heute einseitig fix mit einem Schneepflug ausgerüstet. Er kommt fast nur noch im Winter zum Einsatz. Der ABDeh 4/4 302 wird für Dienstzüge aller Art verwendet, ist in dieser Funktion aber auch eher Nachts anzutreffen. Auch wenn derzeit noch nichts definitives zu vernehmen ist, ist anzunehmen, dass die beiden Oldtimer schon aus Platzgründen im Verlaufe des Jahres verschwinden werden. Gleich verhält es sich wohl mit den nicht mehr benötigten ABeh 4/4 I und einem Grossteil der ebenfalls nicht mehr benötigten Einheitswagen und Steuerwagen.
Auch wenn für die neu abgelieferten Fahrzeuge die Depot- und Werkstätteanlagen der BOB vergrössert wurden, so ist der Platz begrenzt und nicht benötigtes Rollmaterial wird wohl bald verkauft oder abgebrochen.

ABt 422 der BOB zwischen Grindelwald und Schwendi bei Grindelwald


ABt 422 der BOB zwischen Grindelwald und Schwendi bei Grindelwald



Für den Eisenbahnfan ist die BOB daher aktuell als sehr interessant zu bezeichnen. Einerseits gilt es die älteren Fahrzeuge zu fotografieren solange man dies noch kann. Dies gilt auch für die damit gebildeten Kompositionen aus ABeh 4/4 I/II mit Einheitswagen und Gelenksteuerwagen. Andererseits gibt es während der Übergangsphase auch die Kombination von Alt und Neu zu fotografieren. Aktuell sind beispielsweise immer zwei ABDeh 8/8 als Paar im Einsatz - etwas was es im finalen Zustand so auch nicht mehr geben sollte.


ABDeh 8/8 324 der BOB zwischen Interlaken Ost und Wilderswil


ABDeh 8/8 321 der BOB zwischen Interlaken Ost und Wilderswil



Um auch den ABDeh 4/4 303 noch einmal in Freier Wildbahn erleben zu dürfen organisierte die Association ASD 1914 am vergangenen Wochenende eine Fotofahrt mit ebendiesem Fahrzeug. Nachdem das Wetter die ganze Woche über kalt und nass war, durften die Teilnehmer der Fahrt am Samstag einen Prachtstag geniessen. Während in Interlaken bereist der Frühling Einzug gehalten hat, konnten aber in Grindelwald wegen des Wetters der vergangenen Tage noch Winterbilder geschossen werden. Aufgrund der Fahrplansituation mit Halbstundentakt mussten die Fotostellen leider mit dem Auto angefahren werden, der Triebwagen konnte dann bei der langsamen Durchfahrt fotografiert werden. Etwas unüblich, aber nicht anders machbar. Trotz der Situation konnten die Teilnehmer eine grosse Ausbeute an Fotos erstellen.
Der Triebwagen machte zuerst eine Runde ab Zweilütschinen nach Interlaken-Ost und retour.

ABDeh 4/4 302 der BOB zwischen Interlaken Ost und Wilderswil


ABDeh 4/4 302 der BOB zwischen Interlaken Ost und Wilderswil


ABDeh 4/4 302 der BOB zwischen Interlaken Ost und Wilderswil


ABDeh 4/4 302 der BOB zwischen Wilderswil und Zweilütschinen



Als zweite Schleife wurde ab Zweilütschinen einmal nach Lauterbrunnen und retour gefahren...

ABDeh 4/4 302 der BOB zwischen Lauterbrunnen und Zweilütschinen


...bevor es dann noch in einer dritten Runde nach Grindelwald ging.

ABDeh 4/4 302 der BOB zwischen Zweilütschinen und Lütschental


ABDeh 4/4 302 der BOB zwischen Lütschental und Burglauenen


ABDeh 4/4 302 der BOB zwischen Burglauenen und Schwendi bei Grindelwald


ABDeh 4/4 302 der BOB zwischen Grindelwald und Schwendi bei Grindelwald


ABDeh 4/4 302 der BOB zwischen Grindelwald und Schwendi bei Grindelwald


ABDeh 4/4 302 der BOB zwischen Grindelwald und Schwendi bei Grindelwald


ABDeh 4/4 302 der BOB zwischen Grindelwald und Schwendi bei Grindelwald


ABDeh 4/4 302 der BOB zwischen Lütschental und Burglauenen


ABDeh 4/4 302 der BOB zwischen Zweilütschinen und Lütschental


An dieser Stelle nochmals von meiner Seite Herzlichen Dank einerseits an die Berner Oberland Bahn fürs ermöglichen dieser Fotofahrt, sowie auch an die Association ASD 1914 für die Organisation!