bahnbilder.ch

Durch alle Systeme oder Benelux mit ein bisschen F und D - Teil 5

Von

Lange hatte ich am gestrigen Tag hin und her überlegt, ob ich meinem ursprünglichen Plan einhalte und mich an Tag 5 nach Holland aufmache oder doch nochmal zur Brücke bei Moresnet zu fahren. Nach einigem Kartenstudium und Rechnereien, wie lange man hierhin und dorthin wohl brauchen würde, ob es noch Sinn mache stand der Entschluss fest! Ich fahre morgens nach Moresnet zum Brückenkopf und fotografiere dort ein oder zwei Züge, wie sie die Brücke verlassen und dann ab nach Holland in die Gegend zwischen Arnhem und Emmerich. Dort hoffte ich mit Glück ein oder zwei 1600 zu erwischen.

Also am frühen Morgen raus aus dem Hotel, Frühstück besorgen erstmal zurückgestellt und hoch zum Bahndamm. Bis dahin ging mein Plan noch auf! Doch dann kam, natürlich kurz bevor ich freies Schussfeld erreicht hatte, eine Lz von Aachen den Berg herunter gerollt. Zwei 55er, wovon mir eine noch in meiner Sammlung fehlte *obergrrrr*..........

Etwas "verstimmt" gings nach vorne ans Ende der Brücke. Kaum war ich dort kam ........... erstmal fast eine Stunde garnichts! Als sich mein Blutdruck schon gefährlichen Grenzwerten zu nähern drohte, schliesslich wollte ich heute ja noch nach Holland, kam wenigstens eine zweite Lz den Berg herunter gerollt:

5531 der SNCB/NMBS in Moresnet


5531 der SNCB/NMBS in Moresnet


Nachdem 5531 + 5537 durch waren tat sich erstmal wieder nichts. Den Blick nach vorne Richtung Montzen Gare und die Ohren nach hinten Richtung Rampe gerichtet harrte ich tapfer im Schatten eines kleinen Betonhäuschens aus. Ich hatte mir nämlich letztere, sprich die Ohren, am gestrigen Tag in der Sonne etwas verbrannt :-(.

Endlich rührte sich was. Erst kam 241 802-8 mit einem Güterzug auf dem rechten Gleis. Dann herrschte plötzlich hinter mir an der Strecke reges Leben. Jede Menge Autos die eine ganze Rotte Bauarbeiter absetzen und kurz danach schob sich auch prompt der Bauzug von gestern mit 7350 über die Brücke auf mich zu.

Bauzugwagen der SNCB/NMBS in Moresnet


Aha, jetzt wurden also im ehemaligen Abzweig Mastfundamente gesetzt. Das hieß nichts anderes, als dass die nächsten Züge wieder das Richtung Aachen linke Streckengleis nutzen würden. Ideal!

So weit so gut, es hätte halt nur noch ein Gz kommen sollen. Jeder Blick auf die Uhr tat schon fast weh, denn eigentlich hätte ich schon längst Richtung Holland unterwegs sein sollen. Endlich ließ sich wieder etwas am östlichen Brückenende sehen. Langsam näherten sich 5505 + 5530 mit ihrem Gz Richtung Aachen und ich hatte somit mein Abschiedsbild!!!

5505 der SNCB/NMBS in Moresnet


Ich weiß nicht was mehr "schmerzt". Die Tatsache, dass ich so etwas wohl hier nicht mehr wiederholen kann oder dass das Bild etwas überbelichtet ist..........

Nach einem wehmütigen Blick hinterher gings im Geschwindschritt Richtung Auto. Natürlich nicht ohne nochmal ein Porträt der 7350 zu schiessen.

7350 der SNCB/NMBS in Moresnet


Jetzt schnell noch in eine Bäckerei und lecker Frühstück bunkern....na super, es gab nur trockene Semmeln.....und dann über Vals, Sittard, Roermond, Venlo, NIjmegen und Arnhem nach Westervoort an die Strecke Richtung Emmerich. Die Strecke ist für einen "angefangenen" Fototag eigentlich schon zu lange, mit 3 langen Staus wird sie noch erquickender :-((.

Endlich war ich angekommen, nun fehlte nur noch ein guter Fotostandpunkt. Nach einigem Suchen und einer kleinen Dschungelprüfung hatte ich Position bezogen. Kaum den Foto ausgepackt kam 6466 mit einem Gz Richtung Deutschland.

6466 der Railion in Westervoort


Bis auf Synthus-Triebwagen herrschte leider relative Ruhe. Es dauerte etwas bis 232 905-0

232 905 der Railion in Westervoort


und ICE 406 503-6 für etwas Abwechslung sorgten.

406 503 der DB in Westervoort


Tja, da stand ich nun in Holland an einer Strecke mit 1,5 kV, dem dritten Stromsystem auf meiner Tour :-), und was kam Russendiesel und ICE. Ok...ok....mit einigem Abstand ließen sich auch noch die 6480 + 6495 als Lz

6480 der Railion in Westervoort


und die 2006 von R4C blicken.

G 2000 der R4C in Westervoort


Zählt man die Synthus Triebwagen, hier der LINT 41 mit der Nummer 33

Lint 41 der Synthus in Westervoort


und den gemieteten DM90 mit der Synthus Nummer 54 dazu,

DM 90 der Synthus in Westervoort


waren in gut zwei Stunden nur zwei ICE als elektrische Fahrzeuge unter dem Fahrdraht unterwegs. Sehr interessant, wozu hängt dann eigentlich die Strippe (ironisch gemeint).

Ich verlagerte meinen Standpunkt etwas Richtung Osten, allerdings ohne auf aufregende Fotopunkte zu stossen. An einem Bahnübergang bei Groessen hatte mir anscheinend eine schöne Blonde, die nur mit einem Bikini bekleidet hoch zu Ross an mir vorbei ritt, etwas die Sinne vernebelt. NEIN ich habe sie nicht fotografiert...... schliesslich bin ich anständig und in festen Händen *grins*......
Auf alle Fälle gingen die nachfolgenden EISENBAHNbilder gründlich daneben. So auch der einzige mit einer E-Lok, nämlich der E186 149 von ITL, bespannte Güterzug.
Erst kurz vor Zevenaar hatte ich dann meine innere Ruhe wieder gefunden und so entstanden die Bilder des Trios 6498 + 6503 + 6490 mit Pferdebegleitung

6498 der Railion in Groessen


und des alleinfahrenden DM90 58 von Synthus.

DM 90 der Synthus in Zevenaar


Etwas rechts vom Triebwagen zweigt die Betuwe-Linie ab und verschwindet unter der Erde.

Da die Sonne schon merklich schwächer wurde, machte ich mich Richtung Emmerich auf, hoffte ich doch noch eine NS-Lok unter 1,5 kV Gleichstromleitung auf deutschem Gebiet zu bekommen.
Bei Elten bezog ich Position und passierten mich nach einiger Wartezeit ein Doppel aus 189er Richtung Osten und die 189 078-9 Richtung Holland.

189 078 der Railion in Elten


Tja, dass war dann wohl mit einem Bild einer 1600er. Aber mal ehrlich, dass wäre wohl dann doch etwas zuviel Glück gewesen.

Nachdem ich vor einer Schranke wartend noch eine Class66 an mir vorbeiziehen ließ, schaute ich nochmal schnell am Emmericher Bahnhof vorbei. Und siehe da, am westlichen Abstellgleis stand ein 1600 und sonnte sich in den letzten Sonnenstrahlen.

Aber wie hinkommen??? Nach einigem Suchen fand ich den Zugang über eine Fußgängerbrücke und einen Fußweg. Also, hier im Porträt und als Abschluss des 5.Fototags die 1612!

1612 der Railion in Emmerich


Auch wenn es keine Streckenaufnahme war, für mich war es das i-Tüpfelchen auf einen durchwachsenen Fototag. Und so ließ ich mir im Anschluß das üppige Mahl in einer in der Nähe befindlichen Filiale amerikanischer Systemgastronomie schmecken und machte mich dann auf den Heimweg Richtung Aachen.

Dort spät abends oder früh nachts angekommen, vertiefte ich mich in der Hotelbar, bewaffnet mit dem ein oder anderen Bier, noch in die Karten zwecks Planung des morgigen Abschlusstages.

Also, dann bis zu Teil 6!