bahnbilder.ch

Aus dem Archiv von Ulrich Neumann...

Von

Ulrich Neumann ist ein Bahnfotograf und Autor aus Wirges im Westerwald/Deutschland. Zu seinen aktivsten Zeiten fotografierte er nicht nur vor der Haustür und in Deutschland, sondern begeisterte sich ab Mitte der 1980er Jahre auch für die Eisenbahnen in der Schweiz. Teilweise mehrmals jährlich führten Ihn seine Reisen zu den Schweizer Bahnen. Dabei entstanden quer durch die Schweiz einige tausend Dia die den Alltag in den entsprechenden Jahren dokumentieren. Dazu gehörten nebst Streckenaufnahmen auch Lok- und Wagenporträts.
Im Zuge einer Nachfolgeregelung durfte ich im vergangenen Jahr den gesamten Teilbestand an Motiven aus der Schweiz als Dauerleihgabe übernehmen und darf die Bilder zukünftig auch publizieren (Diesbezügliche Anfragen bitte jeweils an bahnbilder@huerz.ch).

In diesem zweiten Teil der losen Reihe nehme ich euch mit auf eine Extrafahrt am 29. September 1992. Die Deutsche Gesellschaft für Eisenbahngeschichte DGEG veranstaltete vom 26.9 - 3.10.1992 eine Sonderfahrt in die Schweiz welche unter dem Motto "Schweizer Eisenbahnspezialitäten" stand. Mittelpunkt der Reise war Spiez, wo für die ganze Dauer in zwei verschiedenen Hotels (Hotel Des Alpes und Hotel Eden) logiert wurde. Die Tagesausflüge führten in verschiedene Teile der Schweiz und boten jeweils Extrazüge auf verschiedenen Strecken an. Am 29. September ging es zur SSIF. Bereits um 07.31 fuhr die Gruppe im regulären IC 331 von Spiez nach Domodossola, wo ein Extrazug mit dem ABDe 4/4 16 für die Weiterfahrt nach Camedo bereitstand. Das anfänglich eher regnerische Wetter sollte im Verlaufe des Tages noch bessern. Vorerst ging es aber unter bewölktem Himmel bis kurz vor Masera, wo ein Fotostopp anstand:

ABDe 4/4 16 der SSIF zwischen Domodossola und Masera


In der Rampe hoch nach Trontano gab es dann erneut die Gelegenheit für einige Fotos. Der markante Turm bei Creggio wurde als passendes Motiv auserkoren:

ABDe 4/4 16 der SSIF zwischen Trontano und Creggio


Nicht nur in Trontano gab es einen Kreuzungshalt, sondern auch in Marone. Dieser mitten im Wald liegende Bahnhof weist jedoch nur ein Stumpengleis auf, in welches der Extrazug gestellt wurde. Schnellzug 45 mit dem ABe 8/8 22 überholt den Extrazug mit dem ABDe 4/4 16

ABDe 4/4 16 der SSIF in Marone


Kurz vor Santa Maria Maggiore gab es erneut die Möglichkeit für einen Fotohalt auf freier Strecke:

ABDe 4/4 16 der SSIF zwischen Santa Maria Maggiore und Buttogno


Weiter ging es über Re bis nach Camedo. Hier konnte der Extrazug auf der Grenzbrücke Italien/Schweiz aufgenommen werden:

ABDe 4/4 16 der SSIF zwischen Re und Camedo


Im Schweizerischen Camedo wurde umfahren. Weiter nach Locarno wurde nicht vorgedrungen. Der Triebwagen wurde dabei nicht nur umgehängt, der Zug wurde auch wieder passend formiert, so dass der Personenwagen direkt hinter dem Triebwagen lief.

ABDe 4/4 16 der SSIF in Camedo


Auf der Rückfahrt nach Re gab es im Bereich von Olgia einen weiteren Fotostopp. Die Bahn führt hier eng entlang der Melezza. In dem Bereich wurde bei schweren Unwettern vom 7. auf den 8.August 1978 Teile der Strecke weg geschwemmt. Erst im Sommer 1980 konnte der durchgehende Betrieb wieder aufgenommen werden. Das Foto entstand von der neu angelegten Strassenbrücke, war doch auch die früher oberhalb der Bahn verlaufende Strasse von den Unwettern betroffen.

ABDe 4/4 16 der SSIF zwischen Re und Camedo


In Re wurde dann ein längerer Kreuzungshalt eingelegt. Dieser wurde genutzt um den Zug für die restliche Rückreise nach Domodossola umzuformieren. Die Güterwagen wurden weg gestellt, dafür wurde ein zweiter B angehängt.

ABDe 4/4 16 der SSIF zwischen Re und Camedo


Um 14.09 ging es weiter. Bereits nach kurzer Fahrt gab es auf dem Viadukt über die Melezza bei Malesco den nächsten Fotohalt:

ABDe 4/4 16 der SSIF zwischen Malesco und Re


Brückenmotive sind meist dankbare Fotomotive und so wurde gleich nach Malesco auf der Brücke über die Loana erneut angehalten:

ABDe 4/4 16 der SSIF zwischen Malesco und Zornasco


Das Wetter besserte sich zaghaft und so kam bei Santa Maria Maggiore beim nächsten Fotohalt sogar schon zaghaft die Sonne hervor:

ABDe 4/4 16 der SSIF zwischen Santa Maria Maggiore und Buttogno


In Masera gab es erneut einen kurzen Fotostopp:

ABDe 4/4 16 der SSIF in Masera


Kurz vor Domodossola überquert die Bahn den Toce auf einer imposanten Stahlgitterbrücke. Die parallel dazu verlaufende Strassenbrücke erlaubt es auf gleicher Höhe ein Foto zu machen, was ebenfalls für einen Fotostopp in der Abendsonne genutzt wurde:

ABDe 4/4 16 der SSIF zwischen Domodossola und Masera


Mit Ankunft um 16.38 in Domodossola war der Hauptpunkt des Tages zu Ende. Für die Reisegruppe ging es danach um 16.58 mit dem EC 38 nach Brig, und von dort mit dem IC 836 zurück nach Spiez, wo der Tag mit einem gemeinsamen Abendessen endete.

Damit endet dieser zweite Teil des Eintauchen ins Archiv von Ulrich Neumann. Weitere Teile folgen sporadisch auf diesem Kanal.