bahnbilder.ch

Historisches, histerisches und vergilbtes im Zürcher Weinland

Von

Am 9.9.2008 hatte die Swatch zu einem Firmenausflug geladen. Von St. Margrethen gings über Rohrschach und Romanshorn an den Rheinfall, wo ein Mittagshalt auf dem Programm stand, ehe es über das Zürcher Weinland, Zürich und Sargans zurück nach St. Margrethen ging. Der Zug sollte dabei von der 01 202 gezogen werden. Grund genug mal wieder ins Weinland zu fahren. Schliesslich gibt es da noch Mirage und ab und zu auch noch RBe-Pendel, die man beide schon fast als historisch bezeichnen kann. Ein solcher RBe-Pendel brachte David und mich dann auch nach Marthalen, wo wir ein erstes Mal für eine Mirage stehen wollten, der Nebel machte uns jedoch einen Strich durch die Rechnung, so dass wir ohne Foto nach Schloss Laufen am Rheinfall abzogen. Dort angekommen, schauten wir uns den Fall an, und stellten uns dann an die bekannte Eisenbahnbrücke am Rheinfall. Wir mussten nicht lange warten, da kam auch schon die erste S16 in Form einer Dreifach-Mirage.
RABDe 510 "Mirage" der SBB zwischen Neuhausen und Schloss Laufen


Als nächstes war es Zeit für die S33 aus der anderen Richtung, diese war ein GTW, denn ausserhalb der Stosszeiten fahren nur diese Kisten auf der S33. Eigentlich bin ich ja Anti-GTWler, aber dass es nicht heisst, in 10 Jahren (länger halten die Pastikbecher eh nicht) würde ich den Dingern hinterher rennen, machte schoss diesen GTW.
RABe 526 "GTW 2/8" der THURBO zwischen Neuhausen und Schloss Laufen


(Einen Hinweis noch an alle Anti-GTWler: Nein der GTW ging leider nicht in Rauch und Flammen auf, das Weisse hinter dem Zug ist nämlich die Gischt vom Rheinfall.) Als nächsten kam dann die S33 von vorne, wie man auf dem Bild schön sieht, hat der Zahn der Zeit dem vorderen GTW schon recht zugesetzt, der ist nämlich schon richtig vergilbt! Spass bei Seite es handelt sich hierbei um das Werbetram „Topblitz“.
RABe 526 "GTW 2/6" der THURBO zwischen Neuhausen und Schloss Laufen


Hinter der S33 kam dann die S16, diesmal jedoch keine Mirage, sondern eine DPZ-Dotra, ein unweigerliches Indiz, dass die Tage der RABDe 510 gezählt sind.
Bt der SBB zwischen Neuhausen und Schloss Laufen


Nach der S16 war es dann Zeit für den Swatchzug. Da dieser aus der anderen Richtung kam, wechselten wir unsere Position, so dass wir den Zug quer schiessen konnten. An der neuen Stelle angekommen, dauerte es dann nicht lange, und schon war er da: Wunderbar ne 01 mit einem Mickey-Mouse-Zug, der alles andere als stilecht war. Ein richtig schön histerischer Zug also.
Baureihe 01 der PAC zwischen Neuhausen und Schloss Laufen


Vom Rheinfall ging es für uns schliesslich nach Schaffhausen, wo wir uns kurz stärkten und dann die 01 im Depot machen wollten, dies gelang aber nicht, da die 01 im GB, und nicht wie angenommen im Depot, Wasser und Kohlen fasste. So sind wir dann ohne weiteres Pic nach Andelfingen raus gefahren, wo wir uns nach Stellen umschauten. Kurz vor Henggart wurden wir dann auch fündig. An dieser Stelle kamen dann die 3 bekannten Züge: erst der Vergilbte, ...
RABe 526 "GTW 2/8" der THURBO zwischen Andelfingen und Henggart


... dann der histerische...
Baureihe 01 der PAC zwischen Andelfingen und Henggart


... und schliesslich der historische.
RABDe 510 "Mirage" der SBB zwischen Andelfingen und Henggart


Somit hatten wir die Stelle dann auch abgegrast, als nächstes wollten wir in der Region von Marthalen, die S16 machen, die nun mit drei Mirages geführt werden sollte. In Marthalen angekommen, mussten wir dann ziemlich stressen, dass wir noch an eine vernünftige Stelle kamen, mit einem kurzen Zwischenspurt erreichten wir die Stelle dann aber kurz vor dem Zug.
RABDe 510 "Mirage" der SBB zwischen Andelfingen und Marthalen


Nach einem kleinen Positionswechsel, machten wir dann noch den Gegenzug der S16, der diesmal ein RBe-Sandwich war, ...
RBe 540 der SBB zwischen Andelfingen und Marthalen


... sowie das gelbe Plastiktram.
RABe 526 "GTW 2/8" der THURBO zwischen Andelfingen und Marthalen


Für die Rückfahrt des RBe-Sandwich positionierten wir uns dann noch schnell um, wobei dieses kurz vor Marthalen die S33 kreuzte, die nun auch wieder von einem RBe-Sandwich geführt wurde.
RBe 540 der SBB zwischen Andelfingen und Marthalen