bahnbilder.ch



















































































































































































































































































































































































































































































Am Tag drei hieß es schon früh aus den Feder kommen. Bereits um kurz nach 7.00 Uhr stand die erste Leistung an, die an diesem Tag auf den Chip kommen sollte. Also hochgerappelt und ab durch die Mitte um zu dieser frühen Stunde gleich zwei 15er hintereinander zu erlegen. Doch ersten kommt es anders und zweitens als man denk! Aber manchmal ist das nicht gerade das Schlechteste.


Der frühe Vogel fängt den Wurm und wer im Berufsverkehr fotografieren will, muss das Hotelfrühstück links liegen lassen. Am Tag 2 ging es früh aus dem Bett. Schliesslich wollte ich den Tag mit Fotos des Berufsverkehrs starten. Meine Hoffnung war, dass mir vielleicht eine Rarität vor die Linse fährt.


Auch in diesem Jahr stand die mittlerweile schon fast traditionelle Frühjahrstour an. Bei all den vielen möglichen und interessanten Foto-Revieren viel die Wahl auf den Raum Benelux. Doch schon bei der Planung stellte sich heraus, dass sich die vielen Wünsche wie CFL 1800, SNCB 15, 16, 26 und die Rampe in Montzen, NS 1600 und nicht zuletzt die 181er der DB und die BB 16500 der SNCF auf dem Hin- bzw. Rückweg, sich nur sehr schwer in ein Paket packen ließen. Aber einen Versuch war es ja wert :-) !


Ein paar Schmankerl vom nicht alltäglichen, aber nicht unüblichen Schubbetrieb auf der SOB-Steilrampe


Wieder einmal stand ich in Bilten, um mich ein weiters Mal dem Europameister zu widmen.


Am Abend des Freitag den 13. Juni stand ich für einige Stunden in Reichenburg um den dortigen Verkehr abzulichten.


In Zeiten steigender Spritpreise lohnt sich ein kleiner Ausflug zu den östlichen Nachbarn immer. Wenn man dies dann auch noch mit etwas Eisenbahn fotografieren verbinden kann, ist dass ideal. Leider hatte Murphy aber eine ähnliche Idee......


Moderne Bahn - alte Bahn, beides kann begeistern. Auch wenn ich mich eher zu den Anhängern der alten Eisenbahn zähle und mich das baldige Verschwinden von Baureihen wie 110 oder 614 schmerzen, die neue Bahn hat manchmal schon ihre Reize.