bahnbilder.ch





















































































































































































































































































































































































Ein nicht ganz erst gemeinter Trauerbericht vergangener Tage.


Nachdem ich kurzfristig von der bevorstehenden Ablösung einiger Brillen durch die 223 von ARRIVA gehört hatte, machte ich mich auf den Weg zu den Nachbarn. Zwar liefen im Rahmen der Personalschulung schon neue Siemens-Diesel statt der erhofften Brillen, aber erstens gabs von denen noch mehr als genug zu sehen, zum anderen ergaben sich einige neue und interessante Motive.


Am 13.6 war ich mit David auf der Rigi um noch einmal Fotos von der Lok 7 zu machen.


Nachdem wir gestern die Gegend um Pécs erfolgreich unsicher gemacht hatten, sollte es nun ins ungarische Tiefland gehen. Ziel unserer Begierde war die Strecke von Subotica nach Szeged, auf der noch serbische Sinobusse ungarisches Gebiet erreichen.


Sollte es eigentlich eine Woche auf den Balkan gehen, bliebt aus arbeitstechnischen Gründen nur mehr ein verlängertes Wochenende übrig. Allerdings wollte ich mir auf keinen Fall die letzten Einsätze der MDmot um Pécs herum entgehen lassen. So wurde kurzerhand eine Tour in die südliche Ecke Ungarns geplant. Mehr als 2.500 km und jede Menge Erlebnisse, Fotos und unvergässliche Eindrücke.